Telefónica Deutschland: Kennzahlen für Q1 2016 liegen „voll im Plan“

Durchweg zufrieden zeigt sich Telefónica mit den Zahlen für das Quartal des Jahres. Der Konzern gab die aktuellen vorläufigen Geschäftszahlen hier ausführlich bekannt. Die Zusammenfassung ist im Folgenden zu lesen.

Wachstumskurs vor allem im Bereich mobile Daten

Insgesamt stieg das Ergebnis von Telfónica vor Abschreibungen nochmals um 6,2 Prozent. Während die traditionellen Mobilfunkleistungen, also SMS und Telefonie um insgesamt 1,3 Prozent sanken konnte vor allem mit Mobilen Daten kräftig zugelegt werden. Dies bezeichnet Telefónica als „Fortschritt in der Monetarisierung des steigenden Datenkonsums“, rechnet es im Klartext also auch den immer datenhungrigeren Nutzern zu.

Gemeinsames Netz von o2 und E-Plus

Telefonica Deutschland LTE 4GInteressant ist, dass vor allem auch die zunehmende LTE Nutzung und die entsprechende Verfügbarkeit als große Sache gewertet wird. Im Zusammenhang damit betont Telefónica noch einmal die erreichten Synergieeffekte durch die Zusammenlegung von E-Plus und o2 und verspricht ein gemeinsames Netz für die zweite Jahreshälfte, welches diese Effekte noch einmal verstärken wird.

Voll im Plan

Thorsten Dirks, Vorstandsvorsitzender bei Telefónica, bezeichnet das aktuelle Ergebnis als „voll im Plan“ liegend. Weiterhin gibt Telefónica Deutschland zu verstehen wie wichtig der Verkauf etlicher Mobilfunkmasten an Telxius ist, über den wir hier bereits berichteten, um den aktuellen Kurs beibehalten zu können.

Auch die Kundenzahlen insgesamt sind weiter zunehmend. 349.000 neue Vertragskunden und 181.000 neue Prepaid Kunden zählt Telefónica im ersten Quartal des Jahres.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo