Telefónica hat einen neuen – Der neue Telefónica Chef heißt Markus Haas

Schneller als erwartet und unbedingt nötig hat Telefónica nicht nur einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gefunden, sondern gleich ein Führungsduo auf die Beine gestellt. Dies teilte das Unternehmen im Rahmen eines sonntäglichen Blogposts mit.

Der Neue: Markus Haas

Zukünftiger CEO bei Telefónica Deutschland wird demnach Markus Haas. Der designierte Telefónica Chef darf bereits ab dem 1. Januar in den Chefsessel steigen und war bislang mit dem Posten des COO bereits in der Führungsetage anzutreffen. Das Unternehmen betont, dass Markus Haas die bisherige Integration von E-Plus ins o2 Korsett bereits mitgeführt habe, wie auch den erfolgreichen Börsengang und sich daher gut eigne.

Schützenhilfe: Rachel Empey

Dies gelte auch für Rachel Empey, die künftig die Position des CFO übernehmen soll. Derzeit im Bereich Finanzen und Strategie zuhause ist sie für diesen ob scheinbar ebenfalls bestens gerüstet. Zukünftig kommen da dann die Bereiche Transformation & Integration, Business Intelligence, Innovation und die Telefónica Next hinzu, was den Aufgabenkatalog deutlich ausweitet.
Markus Haas

Markus Haas (Foto: Telefónica Deutschland)

Planungssicherheit und letzte Aufgaben für Thorsten Dirks

Nach dem eher überraschenden Abgang von Thorsten Dirks wird wohl Planungssicherheit im Unternehmen großgeschrieben worden sein. Deshalb verlängerte man den Vertrag von Markus Haas gleich bis Ende 2019 und den von Rachel Empey immerhin bis Ende 2018.

Thorsten Dirks wird dem Unternehmen wie geplant noch bis zum Ende des ersten Quartals 2017 treu bleiben und als dritte Spitze dienen. Der Fokus hierbei wird auf eine möglichst störungsfreie Übergabe gelegt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo