Telefónica und Huawei: 4,5G Mobilfunk soll schon 2017 1,2 GBit/s bringen

Zeitgleich zu Vodafone, worüber wir hier berichten, hat auch Telefónica gestern den Betrieb des ersten 4.5G Mobilfunknetzes bekanntgegeben. Allerdings ist momentan noch Testbetrieb Programm und wann die Nutzer in den Genuss des neuen Standards kommen lässt Telefónica zunächst noch offen.

Huawei und Telefónica bauen erstes 4.5G Netz in München

Während Vodafone lediglich eine Mobilfunkstation in Betrieb hat haben Telefónica und Huawei in Zusammenarbeit gleich ein ganzes Testnetz errichtet. Es deckt den Münchner Norden um das Olympiagelände ab, wie Telefónica angibt. Überprüfen lässt sich dies bislang nicht, da das Netz bisher nur als Testnetz unter Realbedingungen fungiert, von Nutzern aber nicht genutzt werden kann.

Highspeed bei Telefónica

Telefonica MünchenBeim aufgebauten Testnetz will Telefónica Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s erreichen. Damit wäre Vodafone um wenige Mbit/s geschlagen. Anders als bei Vodafone sind noch keine Pläne bekannt, wann der Endkunde Zugriff auf das schnelle 4.5G Netz bekommen soll. Bis Anfang 2017 will Telefónica mit der Technik immerhin ebenfalls die Gigabit Marke durchbrochen haben.

Enger Wettbewerb ums schnellste Netz

Während Vodafone mit dem ersten Sender im neuen Standard wirbt kann Telefónica das schnellste Netz für sich beanspruchen. Immerhin ist Vodafone zum einen etwas langsamer, zum anderen handelt es sich nach Unternehmensangaben nicht um ein Netz sondern lediglich um eine Station. Betrachtet man die Sachlage unvoreingenommen, dann scheint noch vollkommen offen zu sein, welches Unternehmen das Wettrennen nach 4.5G gewinnt. Den Kunden freut dies sicher. Denn offensichtlich wollen beide die Schnellsten sein.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo