Telekom Netzstörung von Freitag auf Samstag: SIM-Karten-Prüfung war schuld

In der Nacht von Freitag auf Samstag war das Netz der deutschen Telekom nahezu komplett gestört. Telefonate und Surfen waren nicht mehr möglich. Selbst aus dem Ausland konnte man mit einer SIM der Telekom keine Gespräche mehr absetzen. Die Telekom gab die Ursache der Störung bekannt.

Riesige Störung bei der Telekom

Was sich unter den zahlreichen Telekom Kunden abspielte war vor allem am frühen Samstagmorgen ein Schauspiel, als jene ihre Smartphones nutzen wollten, die zuvor noch geschlafen hatten. Die Störungsmeldungen explodierten geradezu und schnell war klar: Das gesamte Mobilfunknetz der Telekom war praktisch nicht nutzbar. Dies galt auch für Kunden der Telekom Tochter congstar.

Die Ursache

Telekom NetzstörungMittlerweile hat die Telekom sich zur Ursache der riesigen Störung geäußert. Ein Fehler in der SIM- Karten- Prüfdatenbank soll dazu geführt haben, dass keine SIM mehr einem Abrechnungskonto zugeordnet werden konnte. In der Folge wurden die Karten beim Einwahlversuch ins Netz nicht als gültig erkannt und abgewiesen. In der Regel zeigte das Smartphone daraufhin an „kein Netz“.

Störung behoben – genauer Zeitpunkt unklar

Mittlerweile ist die Verfügbarkeit des Netzes wieder auf dem normalen Niveau angekommen. Laut Angaben der Telekom war die Störung bereits am Samstag um 11:15 komplett behoben. Allerdings widerspricht dies Meldungen von Nutzern, die auch danach noch mit deutlichen Problemen zu kämpfen hatten. Kunden, die seither noch immer kein Netz hatten, oder gar haben, bekamen von der Telekom den Rat eine Neuanwahl ins Netz durch An- und Ausschalten des Flugmodus oder durch einen Neustart des Smartphones zu erzwingen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo