Telekom: Neuer Einsteigertarif MagentaMobil XS heimlich eingeführt

Die Telekom hat ihren eigentlichen Smartphone Einsteigertarif MagentaMobil S nochmals unterboten und MagentaMobil XS gelauncht. Still und heimlich und vermutlich nur für kurze Zeit. Lesen Sie im Folgenden wie gut der neue Spartarif wirklich ist.

MagentaMobil XS – Die wichtigen Eckdaten

Der neue Tarif der untersten Preisklasse wurde ohne viel Aufhebens zu machen gestartet. Momentan kann MagentaMobil XS auch nur im Shop oder über die Hotline gebucht werden. Online steht er nicht zur Verfügung. Außerdem scheint es, ohne dafür eine offizielle Bestätigung der Telekom erhalten zu haben, so als wäre der Tarif nur vorübergehend bis Januar 2017 buchbar. Die SIM-Only-Variante ist für Telekom Verhältnisse mit 24,99 Euro monatlich recht günstig. Geboten wird eine Flatrate für SMS und Telefonie sowie eine echte LTE Flat mit bis zu 300Mbit/s und 500 MB Highspeed Volumen.

Versteckte Mehrwerte

Telekom MagentaMobil XSDie Eckdaten lesen sich auf den ersten Blick nur wenig günstig. 500 MB sind andernorts deutlich günstiger zu haben. Dank inkludierter HotSpot Flat und der Tatsache, dass das Volumen auch für EU-Roaming genutzt werden kann, wobei monatlich noch 1000 SMS oder Minuten hinzukommen, macht den Tarif für manchen plötzlich recht interessant. Denn das HotSpot Netz der Telekom ist vor allem in Großstädten recht gut ausgebaut.

Das meinen wir

Das LTE-Netz der Telekom lässt sich kaum preiswerter nutzen. Das etwas schmale Datenvolumen kann gut mit der HotSpot Flat gestreckt werden. Für jedermann ist der Tarif zwar kaum geeignet, wer aber eine moderate Datennutzung hat und Wert auf das Netz der Telekom legt sollte zur Sicherheit vor Januar zugreifen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo