Telekom schafft mit MagentaMobil Start die kostenlose Prepaid-Karte ab

Während sich Mobilfunk-Discounter mit immer billiger werdenden Tarifen und immer wieder neuen Aktionen zu unterbieten versuchen, schwimmt die Deutsche Telekom gegen den Strom. Der Netzbetreiber hat im Rahmen der IFA das kostenlose Prepaid-Angebot abgeschafft und durch den neuen Tarif MagentaMobil Start ersetzt.

Das Aus für die XtraCard

Bisher war es auch bei der Telekom möglich, eine Prepaid-SIM zu nutzen und mit ihr eine so gut wie kostenfreie Erreichbarkeit herzustellen. Die sogenannte XtraCard musste nur hin und wieder mal für ein Telefonat genutzt oder mit Guthaben gefüttert werden. Das ist nun aber vorbei.

Das ist MagentaMobil Start

Telekom Magenta Mobil StartErsetzt wird die XtraCard durch den Tarif MagentaMobil Start, der das im letzten Jahr auf der IFA vorgestellte Mobilfunkangebot im Magenta-Gewand komplettieren soll. Die monatlichen Fixkosten für den Tarif betragen 2,95 Euro. Inklusiv-Leistungen bestehen lediglich aus einer Flatrate für Telefonate und SMS ins Telekom-Mobilfunknetz.

Ebenfalls ist eine Flatrate zu einer vom Kunden festgelegten Festnetz-Nummer inklusive. Telefonie-Minuten und SMS, welche nicht durch die Flats abgedeckt werden, werden mit jeweils 9 Cent abgerechnet. Eine SMS wird dabei durch max. 160 Zeichen definiert.

Falls mal kein Guthaben vorhanden ist

Es handelt sich immer noch um einen Prepaid-Tarif und daher kann es vorkommen, dass die eigentlich nicht kündbare Flat im eigenen Netz mal nicht bezahlt werden kann. Tritt dieser Fall ein, also sind zum neuen Abrechnungszeitraum weniger als 2,95 Euro vorhanden, dann entfällt die Telekom-Flatrate. Für den nächsten Monat wird sie dann ausgesetzt.

Anders verhält es sich aber mit der Flatrate für die Festnetznummer. Diese kann immer noch gebührenfrei angerufen werden, wenn für die eigentlichen Fixkosten kein Guthaben vorhanden ist. Ideal wird der Tarif damit für Kinder, deren Eltern im Telekom-Mobilfunknetz aktiv sind und ihre geschäftliche Festnetznummer als Flat-Nummer angeben. Die Änderung dieser Nummer kostet 2,95 Euro.

Alle Details von MagentaMobil Start auf einen Blick

  • Telefonie- und SMS-Flat ins mobile Telekomnetz
  • Flat entfällt bei zu niedrigem Guthaben
  • Eine Festnetznummer ist immer erreichbar
  • Änderung dieser Festnetz-Flat-Nummer: 2,95 Euro
  • Flat-Kosten: 2,95 Euro für 30 Tage
  • Sonstige Telefonie und SMS: 9 Cent pro Einheit

Optionen für MagentaMobil Start

Für die Anpassung des Tarifs auf das eigene Nutzerverhalten gibt es unterschiedliche Optionen. Auch diese wollen wir an dieser Stelle auf einen Blick darstellen:

  • DayFlat: 25 MB Highspeed-Volumen mit max. 8 MBit/s; 99 Cent
  • Data Start S: 100 MB Highspeed-Volumen mit max. 16 MBit/s; 2 Euro
  • Data Start M: 500 MB Highspeed-Volumen mit max. 16 MBit/s; 7 Euro

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo