Telekom will europaweit Großkunden ausrüsten

Mit einem neuen Vorstoß, maßgeblich durch eine neue Partnerschaft angetrieben, will die Telekom mit ihrer T-Systems Sparte die Marktführerschaft im Bereich der Großkunden in Europa anpeilen. Dabei stehen der Ausbau und die Optimierung von IP-VPN-Services für internationale Unternehmen im Mittelpunkt.

Die neue Partnerschaft mit Akamai

Um die ehrgeizig gesteckten Ziele zu erfüllen vertraut die deutsche Telekom auf den weltweit führenden Anbieter für CDN-Diensten Akamai. Dies wurde in einem neu geschlossenen Partnervertrag bekräftigt. Die Partnerschaft soll hauptsächlich mehr Geschwindigkeit im Datenverkehr mit der Cloud für die Kunden der Telekom bewirken.

Akamai – weshalb der Name für mehr Geschwindigkeit steht

Telekom Akamai IP-VPNHierfür ist Akamai deshalb der perfekte Partner, weil das Unternehmen eine Technik entwickelt hat, die es der Telekom ermöglicht permanent nach schnelleren Wegen, bildlich gesprochen also Abkürzungen, im Datenverkehr zu suchen um diese zu nutzen und die Übertragungswege möglichst effizient und schnell zu gestalten.

Dabei werden Datenpakete in Echtzeit auf den gerade schnellsten Weg umgeleitet.

Ab wann ist das Angebot nutzbar?

Das Angebot kann, laut einer Pressemitteilung der Telekom, schon ab Anfang 2016 genutzt werden. Für Geschäftskunden im Bereich IP-VPN ist die neue Technik dann optional zu buchbar, wobei die Kosten sich durch Region und Umfang der benötigten Dienste flexibel gestalten. Verfügbar ist das neue Angebot international.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo