Über 1,5 Millionen Vodafone Hotspots – 1000 zur Nutzung für Jedermann

Vodafone feiert über 1,5 Millionen kostenlose Hotspots für die eigenen Kunden und für jedermann. Dabei baut das System auf das Kabelnetz von Vodafone auf. Was zunächst klingt wie das Hotspot Netz von Unitymedia hat entscheidende Vorteile.

Das Vodafone Hotspot Netz

Mit dem Vodafone Hotspot Netz, bestehend aus bereits 1,5 Millionen WLAN-Hotspots, geht Vodafone einen ähnlichen Weg, wie Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Nutzer können ihre Surfbox zur Nutzung als Hotspot freigeben, im Gegenzug dürfen sie an 1,5 Millionen kostenlosen Hotspots unbegrenzt surfen. Doch das Vodafone Konzept bietet Mehrwert, im Vergleich zum Konkurrenten.

Ein wenig mehr Wert

Der Mehrwert ergibt sich daraus, dass das Netz nicht nur den eigenen Nutzern zur Verfügung steht. Auch wer seinen Anschluss nicht teilt oder kein Kunde ist darf bis zu einer halben Stunde täglich kostenlos surfen. Allerdings nur an etwa 1000 zusätzlichen Hotspots von Vodafone selbst. Danach lassen sich ergänzend Tages-, Wochen- oder Monatstickets buchen. Per PayPal oder Handyrechnung. Finden lassen sich diese Hotspots bequem mit Hilfe einer speziellen App für iOS und Android.

Erstes Resümee von Vodafone

Vodafone 1,5 Millionen HotspotsWie Vodafone bekannt gab würden vor allem Nutzer aus dem Ausland, aber auch solche aus dem eigenen Land, das Angebot gut annehmen und fleißig Hotspot Tickets buchen.

Unser Eindruck fällt ebenfalls recht versöhnlich aus. Immerhin ist man mit der Möglichkeit der Ticket- Buchung einen entscheidenden Schritt weiter, als Unitymedia es ist. Allerdings wäre wünschenswert, dass zumindest Ticketinhaber auch die privaten Homespot Hotspots mit nutzen dürfen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo