Ungedrosselte LTE-Daten-Flatrates im deutschsprachigen Raum

In Deutschland ist man auf der Suche nach unbegrenzten Daten-Flatrates im LTE-Netz verloren. Warum es Angebote in diesem Bereich geben sollte und wo man Sie alternativ beziehen kann, das verraten wir Ihnen in dieser Meldung.

Wie der Markt in Deutschland derzeit aussieht

Derzeit gibt es zwar sehr viele Portfolios von Netzbetreibern, Großanbietern und kleinen Discountern, die Daten-Tarife sowie auch Allnet-Flats mit Daten-Volumina im LTE-Netz aufzeigen; diese Volumina sind aber immer begrenzt.

Sowohl bei preisintensiven Tarifen der Netzbetreiber, beispielsweise Red von Vodafone, Magenta von der Telekom oder Blue von o2, als auch bei Discountern wie smartmobil.de ist das der Fall. Das höchste der Gefühle sind je nach Anbieter 5 GB, 10 GB oder auch mal 20 GB. Der Businesstarif Vodafone Black bringt sogar 30 GB (max. 225 MBit/s) mit sich, kostet aber 200 Euro im Monat!

Wie der Markt in Deutschland genutzt werden könnte

Das Daten-Volumen bei Smartphone-Tarifen, in denen auch Telefonie- und SMS-Flats inkludiert sind, zu begrenzen, das kann nachvollzogen werden. Denn so ergibt sich ein Wettbewerb, der wegfallen würde, wenn alle Nutzungsmöglichkeiten als Flat vorhanden wären.

Jedoch könnten reine Daten-Tarife im LTE-Netz ungedrosselt und je nach Up- und Download-Geschwindigkeit im Preis gestaltet werden. Solche unbegrenzten Offerten wären gerade jetzt im Rahmen des hohen Flüchtlingsaufkommens nicht nur eine Hilfe für Betroffene, sondern auch ein Absatzmarkt für Provider.

Wie der Markt in Österreich und der Schweiz ausschaut

Österreich und der SchweizIn den anderen beiden (teils) deutschsprachigen Ländern ist man auf diesem Markt schon weiter. So bietet beispielsweise der österreichische Provider Drei zwei LTE-Flats mit unlimitierten Volumen an. 30 MBit/s gibt es für monatlich 25 Euro; 150 MBit/s für 45 Euro. 20 MBit/s ohne LTE gibt es auch – für 20 Euro im Monat.

In der Schweiz ist es der Provider mtv mobile, der seit neustem eine unlimitierte LTE-Flatrate anbietet. Diese kostet 85 Franken im Monat, was nach aktuellem Kurs rund 78,76 Euro sind. Hier geht die Entwicklung also schon in eine gute Richtung; der Preis könnte aber kundenfreundlicher sein.

Hinweis zur Verfügbarkeit

Zu beachten ist bei allen Offerten, dass sie natürlich nur innerhalb der jeweiligen Heimatländer gelten. In Deutschland kann man mit Tarifen aus Österreich oder der Schweiz – wenn überhaupt inkludiert – maximal Roaming-Volumina nutzen. Die Tarife sind also gut für unsere deutschen Leser, die auswandern oder im Süden arbeiten wollen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo