Unitymedia: Community-WLAN dank offener Router

Einen interessanten Weg schlägt Kabelnetzbetreiber Unitymedia in Sachen WLAN Hotspot ein. Der Kabelnetzbetreiber will mit Hilfe seiner Kunden ein riesiges Netz an WLAN Hotspots bereitstellen, welches seinesgleichen sucht.

Der große Plan von Unitymedia

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg die Kabelnetze für Internet, Telefon und Fernsehen betreibt, will das vermutlich größte Community WLAN aller Zeiten schaffen. Dazu sollen etwa 1,5 Millionen Kunden dazu überredet werden ihren Router als WLAN Hotspot bereitzustellen.

Details

Unitymedia - Community-WLANDabei sollen die Router zwei getrennte Signale ausstrahlen. Ein geschlossenes, welches dem Anschlussinhaber vorbehalten ist, und ein öffentliches. Hier sollen Kunden von Unitymedia ohne Mehrkosten bis zu 10 Mbit/s im Download und 1 Mbit/s im Upload abrufen können. Kunden, die ihren Anschluss bereitstellen, sollen keinerlei Beeinträchtigung spüren. Außerdem sollen sie mit einem Vorteil entlohnt werden. Aus der entsprechenden Stellungnahme geht jedoch nicht hervor, wie genau dies aussehen wird.

Die Rede ist von unbegrenztem Datenvolumen, was man bei Unitymedia ohnehin hat, und Downloadraten von 150 Mbit/s. Letzteres würde sicher einige teurere Tarife praktisch sinnlos machen, da viele die günstigere Variante wählen und einen Hotspot eröffnen würden. Die Störer Haftung liegt natürlich bei Unitymedia, nicht beim Kunden.

Flächendeckend WLAN möglich

Vielleicht ist aber eben dies das Ansinnen des Betreibers. Hier in Baden-Württemberg würde dies vor allem in Stadtgebieten erfahrungsgemäß ein beinahe flächendeckendes Netz aus WLAN Hotspots bedeuten. Gelänge Unitymedia dieses Meisterstück, dann wäre dies sicherlich etwas ganz Besonderes. Vor allem klassische DSL- Anbieter könnten da lange nicht gleichziehen, was unter anderem in der Begrenzten Kapazität vieler älterer Anschlüsse zu begründen ist.

Wie Unitymedia bereits erwähnte, als der Konzern in den drei Bundesländern, in welchen er operiert etwa 1000 Hotspots eröffnete, sollen Unitymedia Kunden diese auch dann noch komplett umsonst nutzen können und ohne Volumenbegrenzung. Für Nicht- Kunden ist der Verbrauch auf 100 MB täglich begrenzt. Ein Bezahlmodell für jene ist aber in Planung.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo