Unitymedia: Kunden sollen aufgrund einer Sicherheitslücke das WLAN-Passwort ändern

Ein Sicherheitsleck bei Unitymedia sorgt dafür, dass der Kabelnetzbetreiber seine Kunden dazu auffordert das werksseitig voreingestellte WLAN- Passwort nicht zu nutzen, sondern dieses abzuändern.

Unitymedia ruft zur Änderung des Passworts auf

In sozialen Netzwerken und auf der eigenen Internetseite ist ein entsprechender Hinweis hinterlegt. Offiziell bekannt ist hierbei nur, dass die Kunden ihr Passwort ändern sollen. Eine genaue Erklärung des Problems bleibt der Betreiber derweil schuldig.

Keine Fakten bekannt

Es sind vom Kabelnetzbetreiber selbst, der sich das deutsche Kabelnetz beinahe alleine mit Kabel Deutschland teilt, was für viele potentiell betroffene Kabelkunden spricht, keinerlei weitere Details bekannt gegeben worden. Lediglich davon ist die Rede, dass mit spezieller Software und Kenntnis das Passwort ab Werk aufgedeckt werden könne.

Unitymedia WLAN PasswordAus Kundenkreisen kann man lesen, dass angeblich nur die Router von Ubee und der Technicolor 7200 betroffen seien, andere allerdings nicht. Dies ist mit Vorsicht zu genießen. Solange keine offizielle Aussage vorliegt sollten Kunden bei jedem Modell das Passwort ändern.

Verärgerte Kunden

Angesichts der spärlichen Informationen, eine Zeitlang war der Warnhinweis hinter dem Link in den Netzwerken sogar wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar, bricht in den Kommentaren, vor allem auf Facebook, deutlich angestauter Ärger der Kunden hervor. Die einen monieren die ohnehin lasche Sicherheit bei Unitymedia. Da wird beispielsweise darüber geschimpft, dass manche Fritz Boxen des Betreibers noch nicht auf dem aktuellen Stand der Sicherheit sind, welche AVM via Patch bei freien Geräten längst ausrollte.

Die Anderen schimpfen ob der spärlichen Informationen. Sie wollen wissen ob die Horion Box für Internet, Videothek und Pay-TV in einem Gerät auch betroffen ist. Denn diese sei dafür bekannt bei Umstellungen des Passworts Probleme zu machen. Insgesamt macht Unitymedia derzeit bei seinen Kunden wohl keine gute Figur.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo