Unitymedia WifiSpots: So nutzen Sie Ihren Router wieder ganz alleine

Wie bereits gestern berichtet hat Unitymedia damit begonnen die Kundenrouter mit Updates zu versorgen um sie nach und nach als Hotspots ins eigene Wifi Netz einzubinden. Erklärtes Ziel: Flächendeckende Versorgung zumindest in Städten. Doch dies will nicht jeder. Wir erklären, wie man der Nutzung durch Fremde widerspricht.

Rollout der neuen Public Wifi Funktion löst Diskussionen aus

Seit Unitymedia den Rollout der Funktion begonnen hat überschlagen sich soziale Netzwerke und Foren geradezu bei Diskussionen um das Für und Wider. Jederzeit überall WLAN zu haben steht dabei eindeutig auf der Pro- Seite.

Gegenargumente

Unitymedia WiFiMancher will seinen Router aber auch mal ausschalten können. Doch das darf er nicht mehr, sobald dieser als Wifi Hotspot genutzt wird. Auch ein großer Punkt der Bedenken: Trotz gegenteiliger Versicherungen fürchten viele um die eigene Übertragungsqualität. Ich ganz persönlich kann dies beispielsweise bei Online Gamern nachvollziehen, die gerne eine absolut perfekte Verbindung nutzen.

So stoppt man die Nutzung des eigenen Routers als Hotspot

Die Nutzung des eigenen Routers kann man aber einfach stoppen. Außerdem kann man auf selben Wege herausfinden, ob dieser überhaupt bereits genutzt wird, oder ob man sich mögliche Verbindungsschwächen seit gestern vielleicht doch nur einbildet.

Hierzu sollte man das Online Kundencenter aufrufen. Über die Menüpunkte „Meine Produkte“ und „Internet“ gelangt man zu „Wifi Spot Einstellungen“ und kann die Nutzung dort auch bequem sperren. Alternativ steht der Kundenservice rund um die Uhr auch telefonisch zur Verfügung. Aber Achtung. Wer den eigenen Router nicht zur Verfügung stellt kann auch nicht das WLAN Netz anderer nutzen. Hier gilt es abzuwägen, ob die eigenen Befürchtungen dies rechtfertigen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo