Update Feuerwerk für Windows 10 Mobile

Für Windows 10 Mobile ist im Laufe des 14. Juni ein neues Update erschienen. Dies hebt die Versionsnummer auf 10586.420 an. Das Desktop Gegenstück erschien zur selben Zeit. Kurz darauf rollte Microsoft ein neues Update im Insider Programm aus.

Das neue Update

Der normale Nutzer erhielt ein Update von Windows 10 Mobile oder Windows 10 am PC auf die Version 10586.420. man befindet sich also auf einem synchronen, und somit planmäßigen Pfad für Veröffentlichungen. Dies ist nicht unwichtig. Die Hoffnungen, dass Windows 10 Mobile auch das Anniversary Update zeitgleich mit dem PC erhält wachsen so kontinuierlich an.

Die Änderungen

Während einmal mehr allgemeine Performance und Stabilitätsverbesserungen das Hauptanliegen waren wirkt sich dies insofern aus, dass diverse Fehler in Cortana, die gerne auch zum Absturz führten, ausgemerzt wurden. Auch ein Problem mit erhöhtem Akkuverbrauch bei Synchronisation der Mails via IMAP wurde behoben. Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Navigation in der Kartenapp wurde ebenfalls verbessert.  Zuverlässiger soll auch die Cloud Synchronisation von Textnachrichten funktionieren.

Microsoft Windows 10 UpdateNeben einiger kaum erwähnenswerter Kleinigkeiten soll außerdem das Telefon ab sofort schneller herunterfahren und der Zeitraum bis Nutzer zu einem Update gezwungen werden wurde von 14 auf 7 Tage reduziert. Die Desktop Version hat im Übrigen größtenteils dieselben Änderungen erhalten, wo es Sinn ergibt, und noch einige Verbesserungen beim Surfen mit Internet Explorer oder Edge erhalten.

Updates im Stundentakt

Weiterhin wurden für die verschiedenen Preview Ringe verschiedene neue Updates ausgerollt. Hierbei gab es verschiedene Versionsnummern, abhängig von Ring und Gerät. Eine genaue Aufzählung würde den Rahmen hier demnach sprengen. Größtenteils handelt es sich aber um Fehlerbehebungen, die eine Veröffentlichung vorbereiten sollen. Das Update Feuerwerk wurde außerdem mit einer neuen Version des Stores beendet. Dieser soll besser, zuverlässiger und schneller werden.

Ob ein direkter Zusammenhang damit besteht, dass der Store ab dem späten Vormittag des gestrigen Tages für Stunden von allen Geräten nicht zu erreichen war und auch danach nur sehr träge reagierte ist momentan noch nicht klar. Schuld könnten hier auch Änderungen im Hintergrund sein, die eine Zusammenlegung mit dem xBox Store vorbereiten, wurde in Fachkreisen spekuliert. Ich persönlich halte es allerdings für eher unwahrscheinlich, dass solche Arbeiten nicht störungsfreier möglich gewesen wären.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo