Verkaufsstart des Moto X Force in Deutschland für Januar geplant

Im Oktober stellte Motorola sein Smartphone Moto X Force vor. Das Gerät soll mit bruchsicherem Glas, außergewöhnlich langer Akku Laufzeit und vielen Möglichkeiten der Personalisierung punkten.

Hieß es zunächst das Smartphone käme nur auf den US- Markt ist nun doch ein Verkauf in Deutschland geplant. Ab Januar ist das Moto X Force hier zu haben.

Bruchsicherer Langstreckenläufer

Die Bruchsicherheit wurde schon im Werbevideo getestet. Dort ließ man das Handy zusammen mit einem iPhone und einem Smartphone von Samsung auf einen Steinboden fallen. Einziges Gerät, welches die Tortur überlebte war das Moto X Force.

Motorola Moto X ForceBei seiner Bruchsicherheit des großen Displays (5,4 Zoll, QHD) ist das Moto X Force dennoch ein echter Langstreckenläufer. Der Akku soll 48 Stunden halten. Ein außergewöhnlich guter Wert, für ein Handy mit dieser Display Größe.

Viel Personalisierungsmöglichkeiten

Mit einem Snapdragron 810 Chipsatz und 3 GB Arbeitsspeicher ist das Telefon absolut konkurrenzfähig. Ein weiteres Highlight, neben dem bruchsicheren Glas (Shatterproof), sind aber die weitläufigen Personalisierungsmöglichkeiten des äußeren, die man über Moto Maker vornehmen kann.

Der Metallrahmen soll dort farblich frei wählbar sein. Außerdem kann auch zwischen verschiedenen Materialien und Farben für die Abdeckung der Rückseite wählen.

Zeitgleich Smartwatch Verkaufsstart geplant

Motorolas Smartwatch 360 Sport soll zum gleichen Zeitpunkt in Deutschland erhältlich werden. Einzig die Frage, weshalb man sich das Weihnachtsgeschäft so knapp entgehen lässt, bleibt offen. Während man für das Smartphone 699 Euro einplanen muss ist die Uhr schon für 299 Euro zu haben.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo