Vodafone DSL 16.000: Schnellerer Upstream und bessere Sprachqualität

Wer bei Vodafone einen Festnetz- und Internetanschluss mit dem Tarif Internet & Phone DSL 16 gebucht hat, der profitiert in Zukunft von einem erhöhtem Upstream und einer besseren Qualität der Telefonie. Der Downstream bleibt bei für den Tarif namensgebenden 16 MBit/s. Für die Umstellung müssen die Kunden nicht in Aktion treten.

Neuer technischer Standard als Voraussetzung

Der Netzbetreiber Vodafone gibt an, dass die Umstellung auf den neuen Technik-Standard Annex J automatisch innerhalb der nächsten Monate passieren wird. Denkbar ist eine entsprechend schrittweise Freischaltung; Region nach Region.

Vodafone Internet Phone DSL 16

Die Kunden, die von der Umstellung sowie von den neuen und verbesserten Konditionen betroffen sind, werden zudem im Vorfeld informiert. Es kann vorkommen, dass der Router für die Nutzung der neuen Vorteile kurz vom Netz getrennt und wieder angesteckt werden muss.

Der Tarif im Detail

Wenn Sie auch von den neuen Qualitäten profitieren wollen, ihren 16.000 kBit/s-Tarif aber nicht bei Vodafone gebucht haben, dann finden Sie hier die entsprechenden Konditionen. Vielleicht wollen Sie sich ja aufgrund der aktuellen Entwicklungen ummelden:

  • Telefonie-Flat ins deutsche Festnetz
  • Internet-Flat mit max. 16.000 kBit/s
  • Monatsgebühr in den ersten 24 Monaten: 19,99 Euro
  • Monatsgebühr ab dem 25. Monat: 29,99 Euro

zum Tarif

Eine spezielle Seite wird bald aktiv

Ab dem 13. Mai – also ab Mittwoch nächster Woche – gibt es nähere Informationen für alle Vodafone-Kunden auf der extra eingerichteten Seite www.vodafone.de/dslboost. Vielleicht wird dort dann auch ein genauer Wert für den neuen Upstream vorgestellt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo