Vodafone informiert: schon über 8 Millionen Haushalte bereit für 200 MBit/s

Wie Vodafone informiert, konnte das Kabelnetz (inkl. des Netzes der einverleibten Marke Kabel Deutschland) innerhalb eines Jahres so ausgebaut werden, dass nun mehr als 8 Millionen Haushalte mit bis zu 200 MBit/s surfen können.

Zudem weist das Unternehmen darauf hin, dass diese Geschwindigkeit das Doppelte des derzeitigen Vectoring-Highspeeds darstellt. Bis zum Frühjahr 2016 sollen zudem weitere 2 Millionen Haushalte ans Kabelnetz angeschlossen werden.

Anfang 2016: 10 Millionen Haushalte mit Vodafone-Kabel

8 Millionen Haushalte mit 200 Mbit/sDie Anzahl der Haushalte ist natürlich nicht gleichzusetzen mit der tatsächlichen Anzahl der Kabelinternet-Nutzer. Denn die angegebenen Zahlen stehen nur für die Anschlüsse. Ob die jeweiligen Haushalte nun über einen Vertrag zur Nutzung eines Kabeltarifs von Vodafone verfügen, ist eine andere Sache.

Hannes Ametsreiter, der CEO von Vodafone Deutschland, meint zum Ausbau: „Wir sind der Motor beim Breitbandausbau: 8 Millionen neue Kabel-Haushalte sind jetzt am schnellen 200 Mbit/s-Netz. Und mit mehr als 14 Millionen 100 Mbit-Haushalten versorgt Vodafone inzwischen mehr Menschen mit schnellem Breitband als jeder andere Anbieter in Deutschland.

Vodafone verfolgt große Ziele und Wachstumspläne

Wir sind der Motor beim Breitbandausbau: 8 Millionen neue Kabel-Haushalte sind jetzt am schnellen 200 Mbit/s-Netz. Und mit mehr als 14 Millionen 100 Mbit-Haushalten versorgt Vodafone inzwischen mehr Menschen mit schnellem Breitband als jeder andere Anbieter in Deutschland.“ – So lautet die Prognose des CEOs, der zudem anmerkt, dass das Glasfaser-Netz Vodafones bereits 400.000 km lang und darüber hinaus „1 Gigabit ready“ sei.

Kabel und Mobilfunk: Vodafone als Synonym für Gigabits

Mit dem neuen Jahr will Vodafone den Weg in die Gigabit-Gesellschaft bereiten. Nach eigenen Angaben sollen alle Netze „– ob im Boden oder in der Luft –“ in ihrer Geschwindigkeit gesteigert werden. Beim Kabelnetz heißt das konkret: schon ab 2016 soll es Anschlüsse geben, bei denen 500 MBit/s möglich sind.

Im gleichen Jahr sollen zudem die ersten Gigabit-Geschwindigkeiten möglich sein. Neben dem Kabelnetz wird auch der Mobilfunk bedacht. Im Hinblick auf LTE (4G) spricht das Unternehmen bereits von Downstream-Geschwindigkeiten von 525 MBit/s. Der nächste Schritt wären dann 750 MBit/s.

Für das Jahr 2017 ist die Einführung von 4.5G geplant, also der Übergang zu 5G, welches 2020 aktiv werden soll. Bereits mit der viereinhalb-Generation des Mobilfunks sollen 1,2 GBit/s erreicht werden – am sogenannten Vodafone Campus wurde dieser Wert nach Angaben des Unternehmens bereits erreicht.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo