Vodafone mit 4,5G Mobilfunk: Spitzen von 375 MBit/s im Downstream

Gestern schien Tag des schnellen Internets zu sein. Sowohl Telefónica als auch Vodafone gaben in entsprechenden Pressemitteilungen bekannt ein 4.5G Test Netz in Betrieb zu nehmen. Während di8e Einzelheiten zu Vodafone im Folgenden zusammengefasst sind finden sich die Angaben zu Telefónica in einem gesonderten Artikel hier bei uns.

Vodafone stellt Geschwindigkeitsrekord auf

Mit bis zu 375 Megabit sendet „Deutschlands schnellste Mobilfunkstation“, wie Vodafone sie bewirbt. Die neue Station steht in Langenargen bei Hannover und wurde in Betrieb genommen. Theoretisch steht damit allen Nutzern in Vodafone Red Tarifen bei geeigneter Hardware das ultraschnelle Internet im Bereich der Station zur Verfügung. Bis Weihnachten will Vodafone die Gigabit- Grenze sprengen.

Theoretisch erster Regelbetrieb

Vodafone - 375 Mbit/sDamit ist Vodafone theoretisch der erste Anbieter, der 4.5G im Regelbetrieb für Endkunden anbietet. Praktisch allerdings besitzt derzeit keiner die benötigte Hardware, womit es sich dann doch eher um einen Testbetrieb unter realen Bedingungen handelt. Immerhin hat Vodafone aber schon bekannt gegeben, dass das Samsung Galaxy S7 demnächst per Firmware Update zum ersten geeigneten Gerät werden soll.

Heißer Wettkampf zwischen Vodafone und Telefónica

Das auf den ersten Blick nicht ganz logische Vorgehen einen Regelbetrieb ohne geeignete Endgeräte zu bewerben ist durchaus nachvollziehbar. Auch Telefónica hat ein Testnetz errichtet und will damit sogar bis zu 400 Mbit/s erreichen. Allerdings wurde dieses eben noch nicht offiziell für Nutzer freigegeben. Unvoreingenommen betrachtet liegen die beiden Provider gleich auf, in einem spannenden Wettrennen ums schnellste Netz.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo