Vodafone passt sein Angebot fürs Gigabit Business an

Der Düsseldorfer Mobilfunk- und Kabelnetzbetreiber Vodafone hat eine umfangreiche Pressemeldung herausgegeben, in der er über die Anpassung und Erweiterung seines Angebots im Hinblick auf das Gigabit Business eingeht. Geschäftskunden, die Polizei, Städte sowie Gewerbe- und Industrieparks sollen von der zukunftsweisenden Ausrichtung des Anbieters profitieren. Interessenten können sich zudem auf der aktuell stattfindenden CeBIT 2016 genauer informieren.

Die wievielte industrielle Revolution war das nochmal?

Sprechen wir lieber von einer industriellen Evolution. Denn neben der nie enden wollenden Technisierung von Herstellungsprozessen muss nun auch alles funken. In Zusammenarbeit mit der Schweizer Firma Feintool vernetzt Vodafone Feinschneidepressen der Autoindustrie mit der Zentrale des entsprechenden Unternehmens. Fehler werden so schneller erkannt und behoben, Ausfallzeiten minimiert.

Vodafone Gigabit BusinessAuch Aufzüge, so es denn nötig ist, werden in Zusammenarbeit mit Vodafone vernetzt – in Kooperation mit thyssenkrupp. Der Sinn dahinter: die Wartung soll optimiert und Ausfallzeiten wiederum minimiert werden. Zur Realisierung setzt Vodafone sogenannte M2M-Karten ein. Diese senden die technischen Daten der Anlagen an eine Zentrale bzw. eine Cloud. In letzterer kann auch eine Auswertung und digitale Steuerung von Maßnahmen vorgenommen werden.

Vodafone Total Cloud Flex – wie bitte?

Nicht jedes Produkt zeigt seine Funktion schon bei der Nennung des Namens. So verhält es sich auch bei dem Dienst Vodafone Total Cloud Flex. Hier handelt es sich um einen Cloud- und Hosting-Dienst, der laut Vodafone besonders sicher sein soll. Die IT-Ressourcen der Nutzer können nach Belieben ausgebaut und zurückgefahren werden, gibt das Unternehmen bekannt.

Auch Cloud-basierte Arbeitsumgebungen für kleinere Unternehmen und den Mittelstand soll es geben. Zudem werden die EU-Roaming-Kosten für Business-Kunden abgeschafft. Damit ist eine europaweite, digitale Unternehmensplattform geschaffen worden.

Vodafone und die Polizei: BodyCams funken per LTE

Die bei der deutschen Polizei zum Einsatz kommende Motorola Solutions Bodycam Si500 funkt auf den LTE-Bändern des Mobilfunknetzbetreibers Vodafone. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen die Körperkameras in „Gefahrensituationen“ Echtzeitaufnahmen an die Einsatzzentrale senden. „Die erhält einen schnelleren Überblick über die Situation, kann Kräfte besser koordinieren und die Bilder an andere Einsatzkräfte übertragen. So lassen sich kritische Situationen schneller analysieren, Straftaten gegenüber Beamten genau wie polizeiliche Übergriffe besser klären oder sogar verhindern.“, wird weiterhin erklärt.

Vodafone auf der CeBIT

Zitat Vodafone: „Vodafone präsentiert sich auch auf der diesjährigen CeBIT vom 14. bis 18. März 2016 in Hannover im Pavillon 32. Unter dem Motto ‚Wir machen Sie bereit für das Gigabit Business‘ stellt der Telekommunikationskonzern seine Produkte für Kleinunternehmen, Mittelständler, Konzerne und öffentliche Auftraggeber vor. Das Angebot reicht von innovativen Netzlösungen, über IoT- und Cloud-Anwendungen bis zu Unified-Communications-Produkten.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo