Vodafone: Sieben Jahre Übergangszeit für ISDN-Kunden

Wie wir gestern in dieser Meldung berichteten, bekommen Mobilfunkkunden der Vodafone-Tochter Kabel Deutschland derzeit Informationen zum Netzwechsel. Dieser wird recht schnell realisiert – ganz im Gegensatz zur Umstellung der alten Internetanschlüsse von Vodafone. Wer noch einen ISDN-Anschluss nutzt, hat bis 2022 Zeit, sich für einen All IP-Anschluss zu entscheiden.

Vor allem Geschäftskunden nutzen noch ISDN

Wo bei Privatkunden oft nur ein Anschluss und maximal noch die nötige Hardware ausgetauscht werden muss, bedeutet eine Umstellung bei Unternehmen viel mehr. Oft muss die ganze Infrastruktur der digitalen Kommunikation verändert werden. Das bedeutet einen hohen Zeit- und Arbeitsaufwand. Vodafone sieht daher von einem Zwang zum Wechsel ab – zumindest in den nächsten sieben Jahren.

Dieser Zeitraum sollte für Unternehmen auch ausreichen, um die Geräte und Anlagen, welche mit einer Umstellung auf All IP nicht mehr zeitgemäß oder nutzbar sind, abzuschreiben. Außerdem können alle nötigen Schritte mit ausreichendem Vorlauf geplant werden. Auch finanziell ergeben sich dann keine Schwierigkeiten bei der Umstellung.

Vodafone unterstützt ISDN-Freunde

Vodafone ISDNISDN ist auch trotz moderneren Technologien wie DSL, VDSL, Glasfaser, Hybrid-Technologien mit LTE usw. immer noch sehr beliebt. Und einige Anlagen zur Datenübertragung arbeiten mit Protokollen, die auf ISDN ausgelegt sind. Dazu können neben Telekommunikationsverbindungen auch Kartenlesegeräte, Alarmsysteme sowie Notrufanlagen gehören.

Derzeit und auch in Zukunft wird Vodafone daher noch ISDN-Tarife anbieten. Zudem soll die Umstellung von Kunden, die sich für All IP entscheiden, „begleitet“ werden. Für den Übergang sind hier auch kombinierte Systeme möglich, die beide Kommunikationswege bedienen.

Das sagt Philip Lacor

Der Firmenkunden-Chef von Vodafone, Philip Lacor, äußert sich zur Thematik folgendermaßen:

Vor allem Firmenkunden nutzen ISDN nach wie vor für zentrale Anwendungen wie Abrechnungssysteme oder Kommunikationsanlagen. Allein zwei Drittel aller Telefonanlagen in Firmen laufen nach wie vor auf ISDN. Eine Umstellung unter Druck bedeutet oft hohe Ausfallrisiken genau wie hohe Abschreibungen und organisatorischen Aufwand. Genau deshalb sollen unsere ISDN-Kunden selbst entscheiden, wann sie aufs neue Netz wechseln. Eine siebenjährige Übergangszeit liefert ihnen Investitions- und Planungssicherheit genau wie den nötigen Spielraum.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo