Vodafone startet mit echter Datenflat – Nur nicht für jeden

Für Geschäftskunden veröffentlicht nun auch Vodafone eine echte Daten Flatrate, ohne Begrenzung. Allerdings schauen normale Privatkunden weiterhin in die Röhre, womit Vodafone der Konkurrenz auf diesem Gebiet hinterherhinkt.

Letzter Netzbetreiber mit echter Flat

Als letzter Netzbetreiber, noch nach o2 und Telekom, startet Vodafone damit eine echte Flatrate. Auch dass diese zumindest zunächst nur für Geschäftskunden buchbar ist lässt das Angebot für Privatnutzer eher uninteressant erscheinen. Allerdings zeigt es, welche preislichen Vorstellungen Vodafone später auch bei Privatpersonen haben könnte.

Saftiger Preis für vollen Speed

Einen deftigen Preis von 169 Euro netto ruft Vodafone für seinen neuen Tarif auf. Brutto, also mit Steuern, sowie auch ein Privatkunde ihn zu zahlenhätte, macht dies etwa 200 Euro im Monat. Allerdings hat Vodafone der Konkurrenz zu diesem Preis etwas voraus. Die Flatrate kann durchgehend mit LTE Max genutzt werden. Geschwindigkeitsbegrenzung gibt es also keine, beim Surfen. Bis zu 375 Mbit/s sind unter Idealbedingungen also möglich.

All- Inklusive

Vodafone - echte DatenflatWährend der aufgerufene Preis derselbe ist, wie in einer bisher schon verfügbaren ähnlichen Tarifvariante (Black-Tarif), können auch über unbegrenztes Datenvolumen und Surfen ohne Geschwindigkeitslimit hinaus einige Inklusiv Leistungen punkten. Weiterhin bietet der Trif auf Wunsch alle 12 Monate ein neues Smartphone, Roaming inklusive, auch außerhalb der EU, beispielsweise in den USA, und natürlich eine Sprach- und SMS Flat. Außerdem kann über kostenlos erhältliche „Ultra Cards“ der Tarif auf bis zu 3 Geräten parallel verwendet werden. So gesehen ist, kluge Nutzung vorausgesetzt, der Preis von 200 Euro recht angemessen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo