Web.de und GMX – So sehen die akuellen Tarife aus

1&1 hat bei den Tochtermarken GMX und Web.de einmal mehr leicht an der Mobilfunkschraube gedreht und die Tarife minimal abgeändert. Dies geschieht mit einer gewissen Regelmäßigkeit. Wir fassen die neuen Tarife für Sie zusammen.

Surfen mit flexibler Netzwahl und Inklusiv Einheiten

Dass man bei GMX und Web.de, wie auch bei 1&1 selbst, die Wahl zwischen Vodafone und E-Plus Netz hat, was heute faktisch bedeutet o2 Netz, ist nicht wirklich neu. Ebenfalls bleibt gleich, dass man bei o2 LTE Zugang bis zu 50 Mbit/s hat, bei Vodafone aber auf maximal 3G beschränkt bleibt.

Gewechselt wird bei den beiden Anbietern jedoch regelmäßig das Verfahren mit Inklusiveinheiten. Manches Mal sind sie für SMS und Minuten einzeln ausgewiesen, manches Mal flexibel als beides Nutzbar. Dieses Mal entschied man sich bei 1&1 für die flexible Variante.

Die Tarife im Überblick

GMX - All-Net & Surf-Flex 2 GB

Drei verschiedene Tarifvarianten gibt es, oder sechs, wenn man jeweils Vodafone und o2 Netz als eigenen Tarif wertet, wie GMX dies ganz selbstbewusst tut. Wir zählen bodenständiger und bleiben bei dreien, die bei der Einrichtung die Möglichkeit bieten das Netz zu wählen. Und dies sind die folgenden:

  • Für 6,99 Euro bietet Allnet & Surf Flex Tarif 2 GB Highspeed Volumen und 200 flexible Inklusiveinheiten für Telefonie oder SMS
  • Die Surf Flex L Variante bietet für 9,99 Euro 3 GB Volumen und 300 Einheiten
  • Die Surf Flex XL Variante bietet für 14,99 Euro 4 GB und 400 Einheiten

Weitere Details und unsere Einschätzung

Die Anschlussgebühr für die Tarife liegt bei jeweils 9,90 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Unserer Ansicht nach stellen die Tarife nach wie vor eine attraktive Lösung dar, wenngleich die aktuelle Anpassung einmal mehr keine Überraschung bietet.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo