WhatsApp: Support wird auf die Marktführer konzentriert

Die in letzter Zeit durch wieder kostenlose Dienste und eine enorme Nutzerzahl auf sich aufmerksam machende App WhatsApp kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus.

Aktuell geht es darum, dass der Support für den Messenger für einige Plattformen eingestellt werden soll. So können sich die Entwickler der App voll und ganz auf die Marktführer konzentrieren.

Marktentwicklung bei mobilen Betriebssystemen sorgt für Umdenken

Im Rahmen seines siebenten Geburtstags hat WhatsApp offiziell das Aus für den Support einiger Plattformen verkündet. Da solche Jahrestage eine Möglichkeit seien, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, wurde in dem verlinkten Blogpost die Marktsituation 2009 dargelegt: der Apple App Store war erst ein paar Monate alt und die meisten Nutzer hatten Geräte von Nokia oder BlackBerry.

WhatsApp PlatformsHeute sieht der Markt gänzlich anders aus. Hielten die mobilen Betriebssysteme von Apple, Google und Microsoft damals nicht einmal 25 Prozent Marktanteil, so sind es heute bereits 99,5 Prozent. Ein deutlicher Grund also für die Anpassung des Supports einer weltweit von mehr als 1 Milliarde Menschen genutzten App.

Diese Plattformen werden von WhatsApp nicht mehr bedacht

Wir schauen vorwärts auf unsere nächsten sieben Jahre, wir wollen unsere Bemühungen auf die mobilen Plattformen fokussieren, die von der großen Mehrheit der Menschen genutzt werden.“, so heißt es in dem Blogpost. Daher wird der Support für folgende Plattformen eingestellt:

  • BlackBerry, inklusive BlackBerry 10
  • Nokia S40
  • Nokia Symbian S60
  • Android 2.1 sowie Android 2.2
  • Windows Phone 7.1

Ein Upgrade wird vorgeschlagen

Auch wenn diese mobilen Geräte eine wichtige Rolle in unserer Geschichte spielten, so bieten sie nicht die Art der Fähigkeiten, die wir für das Wachstum der Möglichkeiten unserer App in Zukunft brauchen.“, heißt es auf blog.whatsapp.com weiterhin. „Das war eine schwierige Entscheidung für uns, aber die richtige, um den Menschen bessere Wege zu geben, um mit Freunden, der Familie und den Lieben per WhatsApp in Verbindung zu bleiben. […] wir empfehlen ein Upgrade zu einem neueren Android, iPhone oder Windows Phone vor Ende 2016, um WhatsApp weiterhin zu nutzen.

Ob dieser Hinweis bedeutet, dass lediglich der Support Ende 2016 gänzlich eingestellt wird oder dass die oben genannten Plattformen den Messenger dann gar nicht mehr nutzen können, das wurde nicht konkretisiert.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo