Windows 10 Mobile wird dank Update verbessert

Das erste kumulative Update für Windows 10 Mobile ist ausgerollt. Es soll diverse bekannte Fehler beheben und die Abwärtskompatibilität zu Silverlight-gestützten Windows Phone 8.1 Apps verbessern.

Das Update

Dass es sich um ein kumulatives Update, also eins, welches alle bisherigen Updates beinhaltet, handelt ist soweit nichts Besonderes. Dies handhabt Microsoft bei Windows 10 auch am PC so.

Allerdings ist es eben das erste richtige Update seit die neuen Windows Flagship Phones 950 und 950 XL den Start von Windows 10 Mobile quasi einläuteten.

Der Haken

Microsoft Lumia 950 XLAllerdings, und dies ist der Haken bei der Sache, an dem sich sicherlich einige Durchschnittsuser aufhängen werden, wird das Update lediglich im Insider Programm verteilt. Dies ist Microsofts Beta- Tester Programm, welches dazu genutzt wird ein aktuelles Update vor dem großen Rollout im kleineren Kreis zu testen.

Eine Veröffentlichung für alle Nutzer, was ja außerhalb des Insider Programms lediglich die Besitzer der Lumia 950, 950 XL und 550 Windows Phones sein können, ist aber anscheinend noch nicht geplant.

Flagship Käufer werden zur Fehlerbehebung ins Beta- Programm gebeten?

Dafür gab Gabriel Aul, Leiter des Insider Programms, bekannt, dass nun auch die neuen Geräte zur Teilnahme an der Preview berechtigt sind. Für technikbegeisterte ist dies sicherlich eine tolle Sache.

Die wenigen Durchschnittsnutzer, die ein solches Gerät haben werden aber zurecht fragen, weshalb sie in ein Beta- Programm sollen, wenn sie Interesse an Bugfixes haben. Zum geplanten Rollout von Windows 10 für weitere Geräte ist im Übrigen noch kein Terminplan bekannt. Bleibt zu hoffen, dass bis dahin Updates auch ohne Insider- Beta möglich sind.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo