Wird Berlin die erste Stadt Europas mit 5G-Netz?

Berlin als Hauptstadt ist bislang im digitalen Vergleich meist eher als Negativbeispiel aufgefallen, in der Vergangenheit. Dies soll sich nun ändern. Dabei ist der beginnende Aufbau eines öffentlichen WLAN-Netzes erst der Anfang.

Berlin will führende Metropole mit 5G werden

Berlin wünscht sich die erste Metropole in Europa zu werden, in der der kommende Mobilfunkstandard 5G getestet und flächendeckend ausgerollt wird. Dieses Ziel sogar weltweit zu erreichen würde bedeuten, dass man 5G noch vor 2020 anbieten muss.

Denn bis dahin will Tokyo anlässlich der olympischen Spiele den neuen Standard beherbergen. Daher wäre eine Führungsrolle über Europa hinaus sehr unrealistisch. Doch auch hier steht Berlin vor Problemen.

Probleme beim Rennen um den ersten Platz

Berlin 5GSo hat Berlin keinen einzigen Mobilfunkanbieter mit seinem Hauptsitz für sich gewinnen können. Naturgemäß testen die Netzbetreiber aber eher bei sich zuhause, wie man am Beispiel des Vodafone Campus sehen kann.

Ob ausgerechnet die Strategie ausgewiesene Testgebiete zu bestimmen hilfreich ist scheint fraglich. Immerhin testet die Telekom auf einem kleinen Arial in Berlin bereits eine schnellere Variante von LTE.

Sinnvoll für Berlin: 5G

Sinnvoll wäre ein Rollout in Berlin allemal. Ein Zeichen für Moderne hat die Stadt dringend nötig, die erst jetzt, nach langem hin und her, mit dem Aufbau eines WLAN für die Öffentlichkeit und Netzen in der U-Bahn beginnt. Da außer Kabel Internet in Berlin kaum Glasfaser sondern lediglich VDSL zur breitflächigen Verfügung steht wäre ein 5G Handynetz für viele Hauptstädter vermutlich das schnellste, verfügbare Internet.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo