WLAN für Flüchtlinge in Ulm: 30 Minuten gratis, 2 GB für 2 Euro

Ein neues Modell der WLAN Versorgung im Flüchtlingscamp Ulm ermöglicht es den Flüchtlingen, über die 30 Freiminuten am Tag hinaus, zu einem Preis von 2 Euro für 2 GB Volumen im Internet zu surfen und so beispielsweise in Kontakt mit der Heimat oder anderen Flüchtigen zu bleiben.

Level 421 – Das neue Unternehmen für Ulmer WLAN

Nachdem ein neuer Betreiber gesucht wurde, der das städtische Funknetz ab dem ersten Februar übernimmt, konnte man sich mit Level 421, einer Satkom Firma mit Ulmer Wurzeln einigen. Zuvor war ein anderes Unternehmen am Drücker, woraufhin sich der Ulmer Haut von Level 421 enttäuscht zeigte.

Hardware für Flüchtlinge

Level 421Die Sendehardware, die auf dem Dach der Flüchtlingshalle installiert wurde, hatte Markus Haut gespendet und mit Hilfe der städtischen Feuerwehr installiert. Wert 9000 Euro. Nun können Flüchtlinge den Internetzugang, wie jeder andere auch, eine halbe Stunde täglich umsonst nutzen. Darüber hinaus fallen mit 2 Euro für 2 GB sehr niedrige Gebühren an.

Gebühren für das Internet

Ein Gigabyte Preis von 1 Euro liegt weit unter den üblichen Kosten, die etwa beim Kauf über eine Sim für Flüchtlinge anfallen. Hier müssten Flüchtlinge für ihren Internetzugang das zehnfache bezahlen. Dennoch handelt haut nach der Devise „was nichts kostet ist auch nichts wert“. Erworben wird das Volumen über Gutscheine. Die Bons für die 80 untergebrachten Flüchtlinge für das erste halbe Jahr wurden bereits gespendet.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo