XcodeGhost: Apples Reaktion zu gehackten Apps

Apple gilt in Sachen Apps eigentlich als sicher. Zumindest wenn man die mobilen Programme aus dem offiziellen App Store lädt und nicht aus Alternativen wie Cydia, einem Store für iPhones mit Jailbreak. Jedoch sah sich auch der App Store in jüngster Vergangenheit einer Welle von gehackten und mit Malware ausgestatteten Apps entgegen. Wir berichteten an dieser Stelle.

Apple reagiert auf den Angriff

Apple nahm zu dem Angriff durch das modifizierte Entwicklertool XcodeGhost zuerst auf seiner chinesisch-sprachigen Seite Stellung. Dort heißt es unter anderem:

iPhone iOS 9 XcodeGhostWir haben die Apps aus dem App Store entfernt, von denen wir wissen, dass sie mit der gefälschten Software kreiert worden sind, und blockieren Einreichungen neuer Apps, welche diese Malware enthalten. […]Wir arbeiten eng mit den Entwicklern zusammen, um die entsprechenden Apps so schnell wie möglich zurück in den App Store zu bringen.

Zudem veröffentlicht Apple auf der Seite eine Liste der 25 am häufigsten heruntergeladenen Apps, welche von der XcodeGhost-Malware betroffen sind. Darunter sind Spiele, Shopping-Apps, Navigations-Apps, eine Musik-App der chinesischen Suchmaschine Baidu, eine Version von Angry Birds und mehr.

Bedrohung wird als gering beschrieben

Es gibt laut Apple keine große Bedrohung durch die Malware, die vermittels der gefälschten Xcode-Version in die Apps gelangt ist. Sie könne lediglich auf die allgemeinen Geräteinformationen und die Liste der installierten Apps zugreifen. Das Auslesen von persönlichen Daten werde zudem durch die Malware nicht ermöglicht.

Zahl der infizierten Apps nach oben korrigiert

Wie bereits in dem oben verlinkten Artikel angegeben, so gingen die Annahmen zur Zahl der gehackten Apps schon zu Anfang weit auseinander. Es sollten laut einer kalifornischen Sicherheitsfirma mindestens 39 sein. Eine chinesische Firma tendierte eher zur Zahl 344. Die ebenfalls in Kalifornien ansässige Sicherheitsfirma FireEye hat nun die Zahl der womöglich infizierten Apps auf über 4.000 korrigiert.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo