Zusammenführung der deutschen Telefónica-Netze dauert noch etwa 5 Jahre

Telefónica arbeitet hart daran die Netze von O2 und E-Plus zu einem großen Ganzen zusammenzuführen.  Nun gab das Unternehmen Details bekannt.

So soll das Projekt sich noch über 5 Jahre ziehen, die ersten deutlich merkbaren Verbesserungen für Kunden sind aber schon im kommenden Jahr zu erwarten.

Die Vorgehensweise

In der näheren Zukunft soll damit begonnen werden einen Zusammenschluss vor allem in Ballungsgebieten voranzutreiben. Damit sollen möglichst schnell 60 Prozent der Bevölkerung vom besseren Netz profitieren.

AntenneInnerhalb weniger Stunden, so haben Testläufe ergeben, kann Telefónica die notwendigen Umbauten an Mobilfunkmasten vornehmen. Jedes Gebiet soll so in nur einer Woche modernisiert werden.

Details

Aus den vorhandenen Mobilfunkstationen sollen die ausgewählt werden, die ideal verteilt sind. Dabei kommen modernere Techniken zum Einsatz, die das Netz deutlich effizienter gestalten soll als es bisher der Fall war. Zunächst wird der Fokus auf GSM und UMTS gelegt.

National Roaming ab 2016 für LTE

Nebenbei arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben auch weiter am zügigen LTE-Ausbau. In diesem Zuge ist geplant ab Mitte 2016 die gemeinsame Nutzung der Netze auf LTE auszuweiten. Dies dürfte vor allem für jene eine große Verbesserung sein, die momentan im E-Plus Netz surfen. Die gemeinsame Nutzung der UMTS- Netze wirkte sich dagegen eher für Kunden im O2 Netz positiv aus.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo