Amazon Fire Phone: Die Telekom beseitigt Netlock

Das Fire Phone vom Versandriesen Amazon ist exklusiv beim Netzbetreiber und Anbieter Telekom erhältlich. Dieser senkt die Exklusivität nun mit der Beseitigung der Netlock-Funktion beim Fire Phone. Ob damit die Verkaufszahlen – vor allem jetzt vor Weihnachten – steigen, das ist fraglich. Der Verkauf des Amazon-Smartphones verläuft bisher nicht zufriedenstellend.

Versuche der Verkaufsförderung

Nicht nur hierzulande, sondern auch auf einem der wichtigsten Märkte, in den USA, verkauft sich das im September in Deutschland eingeführte Smartphone mehr schlecht als recht. Deshalb werden die Amazon-Lager in den Vereinigten Staaten (amazon.com) nun dadurch geleert, dass der Preis für das Gerät auf 199 US-Dollar (ca. 162 Euro) gesenkt wird. Zumindest ist das Ziel des Versandriesen, dass sich die Lager damit leeren.

Amazon Fire Phone ohne NetlockIn Deutschland kann mit einem drastischen Preissturz nicht gerechnet werden. Vielmehr setzt der Vertriebspartner Telekom auf eine Aufhebung des Netlocks. Diese Nutzungseinschränkung konnte bisher erst nach 24 Monaten der Vertragslaufzeit entfernt werden – oder schon vorher, gegen eine Gebühr von 100 Euro.

Entfernung des Netlock ab Mitte Dezember kostenlos

Die Entfernung des Netlock soll laut Telekom ab dem 15.12.2014 kostenlos durchführbar sein. Wie sie allerdings realisiert wird – durch ein Update oder einen anderen Service – ist bisher nicht bekannt. Möglich ist ein Online-Dienst, welcher zur Entsperrung den IMEI-Code des Geräts, welcher vom Nutzer eingegeben werden muss, nutzt.

Auch Vodafone hebt demnächst einen Netlock auf: Ab 2015 können die iPhone 6-Modelle kostenfrei entsperrt bzw. ohne Netlock erworben werden.

 prepaid-flat.net
logo