Android Wear 2.0 sorgt für Unabhängigkeit der Wearables

Auf Googles Entwicklerkonferenz Google I/O wurde unter anderem auch eine komplett neue Version von Android Wear vorgestellt. Den großen Sprung erkennt man auch an der Verionsnummer 2.0, die deutlich macht, dass es riesige Fortschritte in der Entwicklung von Android Wear gibt.

Android Wear 2.0 macht Smartwatches selbstständig

Die größte Neuerung, neben vieler Kleinigkeiten im Detail, ist die, dass Android Wear 2.0 die Geräte unabhängig von einem mitgeführten Smartphone macht. So musste bislang beispielsweise auf einer Smartwatch dieselbe App installiert sein, wie auf dem Smartphone. Beziehungsweise anders herum. Eigenständige Apps gab es nicht.

Informationen mussten stets über die Haupt App auf dem Smartphone empfangen werden. Für Nutzer eines Windows Phones beispielsweise machte eine Smartwatch mit Android Wear daher keinen Sinn. Dies ändert sich nun. Apps in der Uhr arbeiten eigenständig du Autark.

Internet inside

Android Wear 2.0Aber dies ist nicht alles. Theoretisch kann man ab der neuen Android Wear Version auch das Smartphone ganz zuhause lassen. Auch Datenverbindungen sollen, dank integrierter SIM, unabhängig vom Telefon hergestellt werden. Alternativ unterstützt die Software auch WLAN und Bluetooth weiterhin, dank denen auch weiter das Handy als Internetspender genutzt werden kann.

Weitere Neuerungen

Weiterhin soll die Kommunikation über Android Wear vereinfacht werden. Sogar eine kleine Tastatur am Touch Screen wird geliefert. Auf dieser kann sogar die Swipe Eingabe genutzt werden. Auch Fitness Apps dürfen zukünftig auf Sensoren in der Uhr zurückgreifen. Zumindest sind diese vom System unterstützt. Auch hier arbeitet die Uhr also vollständig autark.

Weiterhin soll die Uhr, in Verbindung mit einem Android Gerät jedenfalls, zukünftig Informationen aus allen Apps darstellen können, nicht nur aus einigen. Weitere Neuerungen betreffen Auto- Antworten und Handschriftenerkennung. Sicher war dies längst nicht alles. Das System, so scheint es, wurde von Grund auf verbessert und wir dürfen uns auch in Zukunft auf die eine oder andere Meldung freuen, bis die ersten Geräte mit Android Wear 2.0 auf dem Markt sind.

 prepaid-flat.net
logo