Bahn-W-LAN: An Bahnhöfen und in der ersten Klasse

Die Deutsche Bahn arbeitet gemeinsam mit der Deutschen Telekom auf Hochtouren. Eine Großzahl der deutschen Bahnhöfe sowie auch viele der Bahnstrecken, vor allem jener mit ICE-Nutzung, sollen mit einem schnellen mobilen Datennetz ausgestattet werden. Ab 2016 soll es dann kostenloses W-LAN auch in der zweiten Klasse geben.

Der Ausbau ist schon im Gange

In den ICEs können Fahrgäste der ersten Klasse bereits das Netz der Telekom nutzen, um anstelle von mobilen Daten ein W-LAN-Netz in Anspruch zu nehmen. Zudem wird die Einwahl in die bestehenden HotSpots des Netzbetreibers seit neustem automatisiert durchgeführt. Dies allerdings nur bei Kunden mit bestimmten Tarifen oder einer HotSpot-Flat (siehe Link).

Weiterhin – so der Plan – sollen in den kommenden drei Jahren aber noch etliche andere Neuerungen kommen und den Fahrgästen der Deutschen Bahn den Zugang zum Internet erleichtern. Investitionen von 200 Millionen Euro sind daher geplant.

Die manuelle HotSpot-Einwahl

Es sind noch nicht alle HotSpots der Telekom auf die automatische Einwahl umgerüstet und auch noch nicht alle Endgeräte haben bereits das nötige Update erhalten. Deshalb hier eine kleine Anleitung für die dreißig-minütige Einwahl:

  1. Aktivieren Sie die W-LAN-Nutzung Ihres Geräts
  2. Verbinden Sie das Gerät mit dem Telekom-Netzwerk
  3. Rufen Sie den Geräte-Browser auf, das HotSpot-Portal wird angezeigt
  4. Geben Sie dort Ihre Mobilfunknummer ein
  5. Erhalten Sie anschließend eine SMS mit Ihren Zugangsdaten
  6. Geben Sie diese an entsprechender Stelle ein

Nach einer Nutzungszeit von 30 Minuten werden Sie dann automatisch ausgeloggt. Natürlich nur, wenn Sie nicht über eine HotSpot-Flat oder einen Tarif, der diese enthält, verfügen.

Hier finden Sie die HotSpots

Damit Sie wissen, wo sich die HotSpots der Telekom befinden, hat die Bahn eine entsprechende Übersicht in PDF-Form bereitgestellt.

 prepaid-flat.net
logo