Betrüger geben sich als Vodafone Hotline aus

Betrüger geben sich derzeit offenbar verstärkt als Mitarbeiter der Vodafone Hotline aus, um so an die Kundendaten der Betroffenen zu kommen. Dabei kann grundsätzlich jeder Vodafone Kunde ein Opfer werden, sofern er nicht aufpasst.

Die Betrugsmasche

Der oder die Täter wenden sich offenbar telefonisch an die Vodafone Kunden und geben vor abzufragen, ob man bei einer Vertragsverlängerung Geld oder ein Smartphone wolle. Um die Antwort im System hinterlegen zu können bräuchte der vermeintliche Service Mitarbeiter allerdings das Kundenpasswort. Genau dieses wird aber an der Hotline niemals abgefragt. Mit Hilfe des Passworts können Betrüger zum Beispiel Hardware bestellen und an einen beliebigen Ort liefern lassen. Auf Kosten des geprellten Kunden.

Wer ist ein potentielles Betrugsopfer?

Betrugsopfer kann jeder werden, der eine Vodafone Nummer verwendet. Also Vodafone Kunden und solche, die ihre Nummer von Vodafone mit zu einem anderen Anbieter genommen hatten. Grundsätzlich ist es allerdings auch denkbar, dass die Betrüger nun, da ihre Masche in den Medien ist, die selbe Laier bei Kunden anderer Netzbetreiber versuchen. In jedem Fall wirkt es so, als wären die Anrufe durch zufällig gewählte Netzbetreiber Nummern zustande gekommen.

Was tun, wenn ein Anruf dieser Art kommt?

Bei Anrufen dieser Art sollte man stets die Netzagentur und/oder die Polizei kontaktieren. Selbst wer nicht rein fällt hilft so noch anderen. Wer zu spät merkt einem Betrug aufgesessen zu sein sollte sich unbedingt selbst bei Vodafone melden. Das gestohlene Kundenpasswort kann in solchen Notfällen auch über die Hotline zurückgesetzt werden. Man bekommt dann automatisch ein neues zugesendet.

 prepaid-flat.net
logo