Die Deutsche Bahn vergibt ab 2016 kostenfreies WLAN

Ab übernächstem Jahr will die Deutsche Bahn allen Fahrgästen einen kostenfreien Zugang zum WLAN gewähren. Aber auch schon in diesem Monat soll es merkliche Änderungen geben. Damit setzt die Bahn ihre schon eher in diesem Jahr geäußerten Pläne im entsprechenden Zeitrahmen um. Weitere Informationen haben wir folgend für Sie zusammengefasst.

Der Unterschied der ersten und zweiten Klasse

Ab der Mitte dieses Dezembers noch soll die 1. Klasse in den ICEs der Deutschen Bahn mit Gratis-WLAN ausgestattet sein. Damit halten die Bahn und der für das Vorhaben an Bord geholte Partner, die Deutsche Telekom, ihren Zeitplan sehr gut ein. Die Verfügbarkeit des kostenfreien mobilen Datenverkehrs in der 2. Klasse der ICEs wird allerdings noch auf sich warten lassen. Dies hat technische Hintergründe.

Die Deutsche BahnDazu sagte der Chef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube: „In so einem ICE können bis zu 900 Fahrgäste sitzen. Mal angenommen, nur die Hälfte von denen würde WLAN nutzen, dann muss die Strecke links und rechts der Gleise so ausgestattet sein, dass sich bei Tempo 250 oder noch schneller 450 Menschen gleichzeitig aus einer Funkzelle auswählen und in die nächste einwählen können, ohne dass die Verbindung abbricht. Andernfalls würden sich die Menschen ständig über die schlechte Qualität ärgern. Das wollen wir erst recht vermeiden.

Ein weiterer Ausbau ist also nötig

Bevor also auch der 2. Klasse der ICEs ein kostenloses WLAN zur Verfügung steht, muss das entsprechende Netz der Telekom weiter ausgebaut werden. Auch wenn einige Reisende lieber schon jetzt einen solchen Zugang hätten, sind die Ausführungen von Rüdiger Grube durchaus nachvollziehbar. Nach einigen Verbindungsabbrüchen würde sich – auch wenn das WLAN heute schon freigegeben wäre – niemand freuen.

Telekom-Kunden und Bahn-Mitarbeiter surfen unterschiedlich

Wer allerdings selbst einen Vertrag mit dem Netzbetreiber hat, der kann je nach Tarif die von der Telekom erstellten HotSpots der Bahn kostenfrei nutzen. Zudem sind entsprechende Optionen verfügbar. Die Telekom-HotSpots sollen bis Ende 2014 in 231 der 255 Bahn-ICEs verfügbar sein.

Während die Bahnreisenden aber auf mehr Kapazitäten von der Telekom hoffen, da telefonieren, simsen und surfen die Mitarbeiter der Mobilitäts-AG für die nächsten fünf Jahre mit Vodafone.

 prepaid-flat.net
logo