E-Plus erhält von Apple ein Netzbetreiber-Profil für iPhones

Damit verschiedene mit dem Mobilfunknetz zusammenhängende Einstellungen des Smartphones vorgenommen werden können, braucht der jeweilige Betreiber ein sogenanntes Profil beim Hersteller des Endgeräts. Das ist zumindest bei Apple und seinen iPhones so. Bisher waren es nur Vodafone, die Telekom und o2, welche diese Netzbetreiber-Profile besaßen. Jetzt kommt E-Plus dazu.

Das fehlende Profil

Anders als Vodafone, die Telekom oder o2, war E-Plus bisher kein offizieller Partner von Apple und verkaufte nur iPhone-Geräte, die aus dem EU-Ausland importiert wurden. Mit der fehlenden Partnerschaft besaß der Netzbetreiber aber auch kein sogenanntes Netzbetreiber-Profil, was dazu führte, dass unter anderem der mobile Internetzugang für E-Plus-Kunden nicht automatisch eingerichtet wurde.

Kundenentlastung durch Umwege

Wie zuletzt auch bei den iPhone 6-Modellen verzichtete E-Plus deshalb bei der Bereitstellung des mobilen Internets für Apple-Kunden – zumindest in Deutschland – auf die Abfrage bestimmter Daten, sodass die manuelle Konfiguration nur in Ausnahmefällen ein Muss war.

Zuletzt nutzte E-Plus zudem ein automatisches Benachrichtigungssystem. Dieses erkannte die Nutzung einer E-Plus-SIM in iPhones und schickte den entsprechenden Nutzern eine SMS mit einem Link zur manuellen Einstellung. Damit war die Konfiguration des mobilen Internets zumindest semiautomatisch.

E-Plus hat nun sein Profil

Mit sofortiger Wirkung wurde nun aber bekanntgegeben, dass E-Plus sein eigenes Netzbetreiber-Profil bei Apple habe. Vermutlich hängt diese Änderung mit der Telefónica Deutschland zusammen, zu der o2 gehört (Apple-Partnerschaft seit 2010) und welche E-Plus aufgekauft hat.

Einschränkungen für 4G noch vorhanden

Zwar können GSM, UMTS und LTE als Möglichkeiten eingestellt werden, aber die 4G-Technologie (LTE) wurde für E-Plus von Apple noch nicht zertifiziert. Es erscheint ein entsprechender Warnhinweis, wenn diese Art der Übertragung ausgewählt wird.

Kunden von simquadrat müssen manuell einstellen

Der Mobilfunkanbieter simquadrat nutzt zwar die E-Plus-Sendemasten, betreibt aber sein eigenes (virtuelles) Netz. Deshalb müssen simquadrat-Kunden weiterhin den Zugang des mobilen Internets und das Tethering selbst einstellen.

 prepaid-flat.net
logo