easybell – Garantiert allen Kunden Schutz vor gehackten Telefonanlagen

Easybell, ein Berliner Provider, garantiert ab sofort für die Sicherheit seiner Telefonanlagen. Gehackte Anlagen sollen für den Endverbraucher maximal 20 Euro Schaden bedeuten. Dies sagt die easybell Garantie aus, von der auch Bestandkunden ab sofort profitieren. Zuvor waren gehackte Telefonanlagen verschiedenster Anbieter immer öfter zum Problem geworden.

Die Problematik der gehackten Telefonanlagen

Grundsätzlich gab es in den letzten Jahren einige Fälle, in denen größere Telefonanlagen oder einfache Fritz Boxen von Hackern übernommen und so fremdgesteuert wurden, dass auf die Kosten des Verbrauchers ins Ausland telefoniert werden konnte. Dabei entstanden hohe Kosten. Entweder für den Kunden, oder für den Provider, sofern dieser Kulanz walten ließ.

Provider easybell mit erfolgreichem Sicherheitsverfahren

Darauf mussten Hersteller und Provider natürlich reagieren. Im Falle easybells wurde ein System zur Manipulationserkennung entwickelt, welches automatisch einschreitet, sofern eine Manipulation erkannt wird. Der Kunde wird dann über den Verdacht informiert und zwischenzeitlich sofort via Sperren vor einem möglichen Schaden geschützt.

Easybell ProtectionDas easybell System funktioniert so gut, dass der Provider seinen Kunden nun eine garantierte Maximalschadensumme für den Ernstfall garantieren kann.

Die easybell Garantie – Höchstens 20 Euro Schaden im Ernstfall

Mit dieser Garantie versichert easybell allen Privatkunden, die eine Telefonanlage des Providers nutzen, einen maximalen Schaden von 20 Euro, sollte es zum Ernstfall kommen. Geschäftsanschlüsse müssen jeweils 10 Euro pro Leitung selbst tragen. Alles darüber hinaus übernimmt easybell, sollte das System dann doch versagen. In Punkto Schutz vor Betrug finden wir die Garantie vor allem bei mehreren Leitungen sehr gut und sind gespannt, ob easybell irgendwann selbst drauf zahlen muss.

 prepaid-flat.net
logo