Günstig im Ausland mit dem Handy surfen

Viele Handybesitzer nutzen ihr Mobil- oder Smartphone nicht nur für Telefonate, sondern für eine regelmäßige Internetnutzung außerhalb ihres Heimatlandes. Sei es um vom Urlaubsort aus Facebookdaten zu aktualisieren und abzurufen, um geschäftliche e-Mails zu senden und beispielsweise Termine in Datenbanken zu koordinieren.

Oftmals waren in den letzten Jahren die Gebühren für die Nutzung des Internets im Ausland jedoch wesentlich höher als im Heimatland. Doch gibt es mittlerweile sehr viele Anbieter in Deutschland, welche Paketweise Nutzung des mobilen Internets im Ausland für einen pauschalen Preis anbieten. Dabei werden die einzelnen EU-Länder von den verschiedenen Netzbetreibern nicht einheitlich bei den Nutzungsentgelten eingestuft. Dennoch gibt es seit dem Jahre 2013 die Tendenz, dass das Surfen außerhalb Deutschland tatsächlich für die Kunden günstiger wird. Dieser Trend wird sich sicherlich in den kommenden Jahren noch weiter fortsetzen.
Frau surft im Internet am Pool

Mit einem EU-weiten Internet-Paket Kosten sparen

Ein Internet-Paket bringt gerade dem Nutzer von Smartphones in den europäischen Ländern erhebliche Vorteile. Die Kosten, die ohne ein solches Paketangebot sehr schnell ein paar hundert Euro oder mehr erreichen können, werden damit wirksam eingegrenzt. Der mobile Datenempfang kann außerhalb des Heimatlandes schnell zur Kostenfalle werden. Die Aktualisierung des Google-Plus-Kontos oder die Navigation zu einem bestimmten Ort sind ohne ein entsprechendes Reisepaket weitaus teurer als zu Hause. Der Versand einer einzigen E-Mail schlägt dann schon einmal mit bis zu sechzig Euro zu Buche, wie Verbraucherschützer heraus gefunden haben. Ein genauer und kritischer Vergleich der angebotenen Internet Tarife fürs Ausland sollte da vor dem Abschluss eines Tarifs durchgeführt werden.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Man kann beim Surfen für jedes verbrauchtes MB einzeln bezahlen oder eine Ausland-Zusatzoption zu dem bestehenden Prepaid Vertrag dazu buchen. Wie die folgende Tabelle zeigt, kann die erste Variante sehr teuer werden. Daher empfehlen wir die zweite Variante zu nehmen. Zur Zeit bieten nur einige Mobilfunkbetreiber die Internet-Optionen für Ausland an und diese gelten nur im EU.

  • Smartphone Day Pack EU: Das Paket beinhaltet eine Internet Flatrate für einen Tag mit einem bestimmten Heighspeed-Volumen. Überschreitet man diese Grenze wird die Geschwindigkeit rasant gebremst.
  • EU Internet-Paket: Das Paket besteht aus einem Inklusivvolumen und hat eine Laufzeit von einer Woche. Nicht genutztes Volumen verfällt nach Ende der Laufzeit.

Schlau Preis ausrechnen

Zum Beispiel gibt es bei blau.de einen Prepaid Tarif mit EU Internet-Paket 50. Dieses Paket kann zum Basistarif hinzu gebucht werden. Es beinhaltet ein Datenvolumen von 50 MB, welches in der EU genutzt werden kann. Der Preis dafür beträgt 4,99 EUR und hat eine feste Laufzeit von einer Woche. Das bedeutet, dass hier 1 MB umgerechnet etwa 8,0 Cent kostet. Zum Vergleich: Ohne den Abschluss dieses Pakets würde 1 MB 0,49 EUR kosten. Rechnet man beispielhaft einen Verbrauch von mehr als 10 MB pro Woche, so ist es in der Tat günstiger solch eine Option für den EU-Bereich hinzu zu buchen.

Bei Nutzung solcher Art von Paketangeboten soll man auf jeden Fall beachten, dass nach der Überschreitung der Grenze für Inklusivvolumen die Standard Roaming Gebühren gelten. Um Verbrauch individuell zu berechnen, kann folgender Datevolumen-Rechner genutzt werden. Außerdem sendet der Mobilfunkanbieter meistens keine Benachrichtigung und die Umschaltung auf Standardpreise geschieht automatisch und transparent. Folgende Tabelle zeigt wie hoch die Kosten dann sein können:

Verbrauch (MB)Preis bei PaketnutzungPreis bei MB Nutzung
14,99 €0,49 €
104,99 €4,90 €
504,99 €29,60 €
1009,98 €49,00 €
50049,90 €245,00 €
Ihre Kosten für Datennutzung im Ausland bei blau.de

Vergleichen und Sparen bei EU- und Nicht-EU Ländern

Zu beachten ist auch, dass viele Urlaubsländer geographisch zwar der EU zuzurechnen sind, jedoch nicht Mitglied der Europäischen Union sind. Als Beispiel sind da die Schweiz, Kroatien oder die Türkei zu nennen. Hier sollten Sie überprüfen, ob sich der Abschluss einer Auslandsoption bei Ihrem Anbieter lohnt, da diese Länder von den deutschen Netzbetreibern immer in unterschiedlicher Form in der Kostenaufstellung berücksichtigt werden.

Viele Internet-Handy Anbieter haben immer noch eine Limitierung der Datenmenge im EU-Ausland in ihren Tarifbedingungen enthalten. Hier kann der Abschluss eines EU Internet-Pakets einen großen Vorteil bieten.

Ein Vergleich der jeweiligen Tarife kann sich später beim Surfen mit dem Handy im Ausland positiv bemerkbar machen, gerade in Nicht-EU Ländern. So kostet zum Beispiel 1 MB in Ägypten bei Aldi Talk: 4,99 EUR, bei dem Anbieter Klarmobil sind dagegen sogar 16,18 EUR für 1 MB zu entrichten.

 prepaid-flat.net
logo