Handyvertrag umschreiben – so geht’s

Sie möchten sich nicht länger mit dem Vertrag herumschlagen und die Gebühren nicht mehr bezahlen. Die gute Nachricht ist, dass Sie den Handyvertrag in den meisten Fällen an eine andere Person übertragen können. Den Anbietern ist es nämlich im Grunde genommen egal, ob sie das Geld für den Vertrag von Ihnen oder von einer anderen Person erhalten.

Gründe, aus denen man einen Handyvertrag umschreiben möchte

Der zwei Jahre lange Handyvertrag sah vor einem halben Jahr noch wie eine gute Idee aus. Das Angebot sah super aus und Sie waren sich sicher, dass Sie auf Dauer mit diesem Handyvertrag glücklich sein würden. Mittlerweile haben Sie jedoch ein besseres Angebot entdeckt oder sind aus dem ein oder anderen Grund mit Ihrem aktuellen Anbieter nicht mehr zufrieden. Allerdings sagen die Klauseln, dass Sie Ihren Handyvertrag erst nach zwei Jahren kündigen dürfen.

So einfach geht’s

  • Schritt 1

    Der erste Schritt besteht natürlich darin eine Person zu finden, die gerne Ihren Handyvertrag übernehmen möchte. Dies kann für manche Menschen oft der schwerste Schritt sein. Es ist wichtig, dass die andere Person alle notwendigen Informationen erhält. Erklären Sie ihm oder ihr was der Vertrag beinhaltet, wie lange er noch laufen wird, wann er gekündigt werden kann und welche Kosten jeden Monat anfallen. Im Idealfall können Sie dem Interessenten eine Kopie des Vertrags zukommen lassen.

  • Schritt 2

    Im zweiten Schritt wenden Sie sich an Ihren Telekommunikationsanbieter. Rufen Sie die Hotline an oder schreiben Sie eine formlose, aber höfliche Email, in der Sie erklären, dass Sie Ihren Handyvertrag gerne an eine bestimmte Person übertragen möchten (Kundennummer und Kontaktdetails nicht vergessen). Hier können Sie die Hotline-Nummer sowie eine Kontakt E-Mail Adresse für Ihren Mobilfunkanbieter ermitteln.

  • Schritt 3

    Der dritte Schritt ist auch ganz einfach: Sie werden per Post Unterlagen erhalten, die Sie unterschreiben und zurück senden müssen.

  • Schritt 4

    Im vierten Schritt haben Sie im Grunde genommen schon gar nichts mehr mit dem Handyvertrag zu tun: Sobald das Unternehmen die oben genannten Unterlagen erhalten hat, wird der Mensch, der Ihren Handyvertrag übernehmen möchte, von dem Anbieter angesprochen und um die notwendigen Infos (z.B. die Bankverbindung) gebeten.

Handyvertrag ins Müll

Sie haben nun erfolgreich einen Handyvertrag umgeschrieben und können sich auf einen neuen Vertrag einlassen, den Sie hoffentlich nicht allzu schnell wieder los werden möchten.

Die damit verbundenen Kosten

Leider ist das Umschreiben eines Handyvertrags nicht kostenlos. Sie sollten damit rechnen, dass Sie für das Umschreiben des Vertrags um die 20 Euro bezahlen müssen. Allerdings lohnen sich diese 20 Euro auf jeden Fall, wenn Sie dadurch einen Handyvertrag loswerden, den Sie auf keinen Fall weiterhin benutzen möchten. Vielleicht möchte der Interessant die Kosten auch mit Ihnen teilen.

Wissenswert

Falls Sie Ihren Vertrag auf jemanden umschreiben möchten, weil Sie für eine längere Zeit ins Ausland gehen, und denken, dass Sie keine andere Lösung haben, dann gibt es eine gute Nachricht: Die meisten Anbieter sind in solch einem Fall durchaus dazu bereit Ihren Vertrag zu kündigen. Falls Sie also nicht direkt jemanden finden können, der Ihren Handyvertrag übernehmen würde, dann schreiben Sie Ihren Anbieter an oder verwenden Sie dessen Hotline und informieren Sie sich darüber, ob eine vorzeitige Kündigung bei diesem Anbieter unter diesen besonderen Umständen möglich ist.

 prepaid-flat.net
logo