mobilcom-debitel: Online Shop und stationäre Shops werden eins

Ab Januar will mobilcom-debitel offenbar auf die gängigen Preisvorteile im Online Shop verzichten und im stationären Handel dieselben Konditionen bieten. Allerdings handelt es sich bei diesem Vorstoß nicht um ein reines Angleichen der Preise. Die Vertriebswege sollen zusammenwachsen.

Online Shops und stationärer Handel werden verzahnt

Ab Januar will der Anbieter nämlich die verschiedenen Vertriebswege enger verzahnen. So soll es Kunden dann möglich sein eine Vorauswahl im Online Shop zu treffen. Diese wird dann an die Wunschfiliale gesendet und kann dort noch um zusätzliche Produkte oder alternative Tarife ergänzt werden. Damit soll ein ganzheitliches Einkaufserlebnis geschaffen werden, welches Auswahl und Komfort eines Online Einkaufs mit dem Service vor Ort kombiniert.

Preise werden angeglichen

Im selben Zuge werden ab Januar die Preise angeglichen. Angesichts der Pläne erscheint dies nur als logische Konsequenz. Doch es gibt noch weitaus bessere Gründe für den Preisangleich, der in der Branche eigentlich Schule machen könnte und auch sollte.

Online Preisvorteil war stets eine Fehlkalkulation zu Lasten der Shops

mobilcom-debitel Gleiche PreiseDer Online Preisvorteil war nämlich ursprünglich darauf zurückzuführen, dass man von niedrigeren Beratungskosten ausging, da der Kunde sich ja online beraten lassen kann. Dies hatte einerseits ohnehin zur Folge, dass stationäre Shops mit dem Online Shop Konkurrenz im eigenen Hause hatten. Andererseits ging auch die grundlegende Rechnung nie auf. Im Problemfall wenden sich Kunden nach Beobachtungen des Anbieters dann doch an den Shop. Dieser wurde um Abschlüsse gebracht, musste hinterher aber dennoch beratend zur Seite stehen.

 prepaid-flat.net
logo