Nach Vodafone auch Telekom: LTE für Prepaid-Kunden

Nachdem Vodafone voran geprescht war können sich nun auch Prepaid Kunden bei der Telekom über LTE im D-Netz freuen. Wie die Telekom bekannt gab soll es ab heute möglich sein sich im LTE-Netz einzubuchen.

LTE für Prepaid Kunden der Telekom

Ab dem heutigen 19. April sollen Prepaid Kunden bei der Telekom sich mit bis zu 50 Mbit/s im Download ins LTE-Netz einbuchen können. Damit reagiert die Telekom auf einen Vorstoß des Konkurrenten Vodafone, der bereits Mitte Januar erfolgte. Die neue Freischaltung für höheren Speed erfolgt automatisch.

Auch Bestandkunden profitieren

Telekom LTEBesonders erfreulich dürfte dabei sein, dass nicht nur die Kunden neuerer Prepaid Tarife der MagentaMobil Sparte in den Genuss des schnelleren Internets kommen. Auch Bestandkunden, und zwar bis hin zu den alten Xtra Tarifen, dürfen schneller surfen. Allerdings müssen diese mit einer Erhöhung bis auf die maximale 3G Geschwindigkeit von 42,2 Mbit/s vorliebnehmen. Der Zugang zu modernem LTE bleibt verwehrt.

Tarife die ins LTE-Netz dürfen

Zugang zum LTE-Netz gewährt die Telekom also den beiden Grundtarifen MagentaMobil Start und MagentaMobil Family Card Start. Gültig ist der Zugang sowohl in den beiden Grundtarifen, wie auch in den dazugehörigen Optionen. Auch der Prepaid Datentarif Data Start in den Ausführungen S, M und L darf mobil schneller surfen. Ende ist grundsätzlich immer dann, wenn das gebuchte Volumen aufgebraucht ist und die Drossel greift. An der verlangsamten Geschwindigkeit ändert sich nichts.

 prepaid-flat.net
logo