o2 – Auch Bestellhotline mit massiven Problemen

Neben der bekannten Probleme bei der Support Hotline von o2 scheint es auch bei der Bestellhotline deutlich zu haken. Und dies in einem Monat, der kurz vor Erscheinen der ganz großen Zugpferde unter den Smartphones liegt und daher noch vergleichsweise ruhig sein dürfte. Dies ergab ein Test der Kollegen von Mobilfunk-Talk.

Hotline Probleme bei o2

Die Service Hotline von o2 ist ein altbekanntes Problem. Stetige, teils auch nachvollziehbare, Verbesserungsversuche und einige schwer zu überprüfende Versprechen sich um Besserung zu bemühen später sind die Zustände noch immer fragwürdig. Selbst die Bundesregierung hatte bereits strengere Regeln für Warteschleifen diskutiert. Doch auch o2 selbst sollte daran gelegen sein die Situation endlich wirklich zu verbessern. Ein einfacher Test der Kollegen von Mobilfunk -Talk belegte nämlich: Auch die Neukunden Hotline ist betroffen.

Auch die Bestellhotline ist betroffen

Die Bestellhotline, bei der sich Interessenten eines neuen DSL- oder Mobilfunkvertrags widerfinden, wies im Test scheinbar laut Bandanzeige Wartezeiten von bis zu 45 Minuten auf. Wer bereits bei seiner Bestellung 45 Minuten warten soll dürfte sich überlegen, ob der Anbieter künftig angemessen gut erreichbar ist und womöglich lieber doch auflegen. Zu dieser Ansicht passt auch der Bericht der Kollegen. Diese beobachteten, dass die Wartezeit im Verlauf des Anrufs teils rapide nach unten ging. Nur einer schnellen Abfertigung dürfte dies kaum geschuldet sein. Vermutlich haben hier einige potentielle Neukunden entnervt aufgegeben und dem Unternehmen sofort den Rücken gekehrt.

Das meinen wir

Wenngleich dies schon leicht nach Häme klingt finden wir die Ergebnisse sehr gut. Denn hier verliert o2 akut Geld. Anders als bei gebundenen Kunden bleibt keine Restlaufzeit um einen besseren Eindruck zu machen und den Kunden doch zu halten. Neukunden fliehen praktisch sofort. Hier dürfte o2 neue Motivation finden die Probleme doch endlich zu lösen. Denn immerhin möchte man den Aktionären auch künftig viele Neukunden präsentieren können.

 prepaid-flat.net
logo