o2 Banking: jetzt ohne Kontoführungsgebühr und mit kostenlosen Rücklastschriften

Es gibt sie noch, die 100 Prozent kostenlosen Konten. Statt zu klassischen Banken muss man hierzu allerdings mittlerweile zum Mobilfunkanbieter. Denn o2 geht so weit, dass nicht nur die Kontoführungsgebühren für das o2 Banking entfallen. Sogar Rücklastschriften wegen mangelnder Deckung werden kostenlos durchgeführt. Bei klassischen Banken ein No-Go.

O2 Banking nun offiziell kostenlos

Bislang hatte das o2 Banking eine theoretisch angegebene Kontoführungsgebühr von immerhin 3 Euro pro Monat. Diese wurde laut AGB dann erhoben, wenn die Monatsumsätze unter 100 Euro lagen. Praktisch wurde diese Gebühr unseres Wissens noch nie wirklich einem Kunden berechnet. Nun schafft o2 Banking die Kontoführungsgebühren zur Gänze ab. Dies zeigt in einer Zeit, in der Banken reihenweise Gebühren einführen oder erhöhen, dass es durchaus noch anders geht.

Keine Rücklastschriftgebühr beim o2 Banking

o2 Banking AppRegelrecht gestaunt haben wir bei der Meldung, dass im selben Schritt auch Rücklastschriften für Bankeinzüge ohne ausreichende Deckung kostenlos werden. Hier sind Bankgebühren mehr als nur üblich. Zum Vergleich ist die Postbank hier recht günstig, erhebt aber noch immer 70 Cent Gebühr für die Benachrichtigung. Beim o2 Banking entfällt dies gänzlich wo beispielsweise Sparkassen jede Überweisung einzeln mit Gebühren belegen.

Das meinen wir

Es ist schon interessant zu sehen, dass ein Mobilfunkanbieter in Zusammenarbeit mit der FIDOR Bank das schafft, was die meisten Banken als unhaltbar sehen: Kostenlose Konten. Wir würden uns ähnliche Angebote auch von anderen Banken wünschen. Zwar muss man fairer Weise sagen, dass o2 hier eher einen zusätzlichen Service zum Gewinnbringenden Mobilfunkvertrag anbietet, aber dennoch ist der Schritt in unseren Augen ein Zeichen.

 prepaid-flat.net
logo