o2 Banking wird um biometrisches SecureCode Verfahren erweitert

Eine kleine Evolution in Sachen Shopping kann o2 lostreten. Hierbei geht es im Wesentlichen um die Bezahlung der Einkäufe. Denn das Online Banking Angebot des Mobilfunkanbieters, o2Banking, bekommt das erste biometrische SecureCode verfahren.

Worum geht es?

Hintergrund ist die Tatsache, dass immer mehr Online Händler bei der Bezahlung auf ein 3D Secure Verfahren setzen. Im Falle von MasterCard ist dies das SecureCode verfahren. Hierbei werden Kunden bislang zu einer Website des Kartenherausgebers umgeleitet und müssen sich dort zur Zahlung nochmals eigens verifizieren. Dies wird nun beim o2 Banking weitaus komfortabler.

Biometrisches SecureCode verfahren beim o2 Banking

o2 BankingDenn dort soll es nun möglich sein die Zahlung direkt in der o2 Banking App freizugeben. Und zwar auch via Fingerabdruck. Damit wird der Ablauf weitaus intuitiver und unkomplizierter. Es muss lediglich noch die Banking App genutzt, und der Finger an den Sensor gelegt werden. Wer keinen Fingerabdruck nutzen kann oder will hat allerdings auch weitere Möglichkeiten die Zahlung in der App freizugeben.

Das o2 Banking entwickelt sich stetig weiter

Wir sehen beim 2016 von Fidor und o2 gestarteten Banking eine stetige Verbesserung. Der Schritt zum biometrischen SecureCode Verfahren  ist hierbei unserer Ansicht nach nur der nächste logische Schritt in der Weiterentwicklung eines reinen Smartphone Kontos.

 prepaid-flat.net
logo