Sensationsmeldung im Mobilfunksektor – United Internet (1&1) und Drillisch fusionieren

Einen Knall gab es am Freitagmorgen kurz nach Redaktionsschluss. United Internet, Muttergesellschaft von 1&1, und Drillisch, Muttergesellschaft von Smartmobil, yourfone und vielen weiteren, wollen fusionieren. Ziel sei demnach ein dritter starker Spieler am Markt.

1&1 und Drillisch fusionieren

Ohne zu viele Einzelheiten beachten zu wollen lässt sich die Fusion so zusammenfassen, dass 1&1 nach einem festen Zeitplan die ohnehin vorhandenen Anteile an Drillisch durch Kapitalerhöhungen schrittweise erhöht. Zuvor müssen allerdings auch Aufsichtsbehörden zustimmen. Darin sehen wir allerdings kein Problem. Denn immerhin durften unter dem Dach Telefónica weitaus gewichtigere Anbieter fusionieren. Bis Ende des Jahres soll die Zusammenkunft dann im Großen und Ganzen abgeschlossen sein.

Die Ziele: Wachstum und Einsparungen

1&1 und Drillisch TelekomDie Zielke des Zusammenschlusses sind klar formuliert. Man will weiter und sogar noch stärker wachsen als vorher. Eine Ansage, beachtet man das die Drillisch Marken insgesamt nicht schlecht abschneiden und 1&1 als Marke zum echten Namen in Sachen Mobilfunk entwickelt wurde. Sparen will man bereits bis 2020 bis zu 150 Millionen Euro durch Synergieeffekte. Ob und inwiefern dadurch Stellen gefährdet sind ist derzeit noch nicht ganz klar. Wahrscheinlich ist dies aber sicher.

Was ändert sich für den Verbraucher?

Was derzeit aufkocht sind diese Spekulationen darüber, was sich aus Sicht des Endkunden ändern könnte. Von steigenden Preisen wegen weniger Konkurrenz auf dem Markt bis hin zum vierten Mobilfunknetz auf lange Sicht wird da einiges spekuliert. Doch realistisch betrachtet lässt sich dies heute noch nicht absehen. Daher nehmen wir am fröhlichen Spekulieren vorerst nicht teil.

 prepaid-flat.net
logo