Stiftung Warentest: Im Schnitt 5 Wochen Wartezeit auf DSL Anschluss

DSL ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit, das schnelle Surfen im Internet gehört zum Alltag. Abgesehen von vielen ländlichen Gegenden, in denen DSL erst gar nicht verfügbar ist, gibt es bei einem Neuanschluss teilweise Wartezeiten, die vollkommen inakzeptabel sind. Stiftung Warentest hat nun den Test gemacht und kam zu einem ernüchternden Ergebnis. Hier die aktuellen Ergebnisse des Tests.

LTE von Vodafone

LTE schnitt im Test am besten ab. Vodafone stellte die Anschlüsse innerhalb von wenigen Tagen bereit. Doch LTE ist nicht überall verfügbar in Sachen Sprachqualität kann LTE nicht mit dem klassischen Festnetzanschluss mithalten.

Kabelbetreiber

DSL über die Antennendose im heimischen Wohnzimmer wird immer beliebter, besonders weil die Geschwindigkeit oftmals stimmt. Kabelbetreiber wie Unitymedia KabelBW und Kabel Deutschland haben für die Bereitstellung des Anschlusses meist unter zwei Wochen benötigt.

Klassischer DSL Anschluss

Kabelsalat

Der klassische Anschluss über die Telefondose hat am schlechtesten abgeschnitten. Um die 5 Wochen mussten die Testkunden auf den Anschluss warten und wurde oft im Regen stehengelassen. Die Gründe hierfür sind eindeutig:

Technikerprobleme bzw. die terminlichen Probleme der Anbieter sind der Hauptgrund. Insgesamt wurden 38 Termine für einen DSL-Anschluss mit der Notwendigkeit eines Technikers vereinbart. Über die Hälfte der Termine fand entweder nicht statt oder die Bemühungen am Anschluss waren vergeblich.

Hausgemachte Probleme

Wer nicht miteinander redet, der bekommt Probleme – das ist auch in Sachen DSL scheinbar nur zu gut der Fall. Das Bundeswirtschaftsministerium verwies auf die kaum vorhandene Fähigkeit der verschiedenen Anbieter, miteinander zu kommunizieren und zu kooperieren. Hier liegt der Hauptgrund für die langen Wartezeiten.

 prepaid-flat.net
logo