Swisscom mit 800 Mbit/s LTE im Live Berieb

Als erster Schweizer Mobilfunkanbieter erreichte die Swisscom im Regelbetrieb LTE Geschwindigkeiten von bis zu 800Mbit/s und will diese in seinen Züricher Shops wohl schon anbieten. Ist die Gigabit Gesellschaft in der Schweiz so nah?

LTE in Deutschland vs. LTE in der Schweiz

Hierzulande sind 500Mbit/s das Traumziel der Anbieter bis Jahresende. Höchstens. Derweil bietet die Swisscom schon heute für bis zu 15 Prozent ihrer Bevölkerung 450 Mbit/s an und will dies noch dieses Jahr auf 1 Gbit/s an einigen Standorten erhöhen. Die Schweiz ist den Deutschen also um einiges voraus, in Sachen Gigabit Gesellschaft.

So kommen 800 Mbit/s zustande

Swisscom - 800 Mbit/s LTEAls Testgerät für die 800 Mbit/s hielt ein Sony Xperia XZ Premium her. Das Gerät soll auch bald an den Endkunden verkauft werden. Während momentan nur ein Standort diese Geschwindigkeit bietet kann das Smartphone, neben den Galaxy S8 Modellen von Samsung, bislang als einziges LTE Advanced Pro nutzen und bis zu 1 Gbit/s schnell übertragen. Ganz real muss der Endkunde also noch etwas warten, bis er die Chance hat die 800 Mbit/s auch wirklich zu sehen.

Geschwindigkeitswahn und deutscher Rückstand

Während Deutschland ohnehin in zu vielen Belangen hinterher hinkt darf man langsam aber auch den realen Nutzen für den Endkunden anzweifeln. Auch wenn das Netz frei ist und das Smartphone es kann: Wie will man 1 Gbit/s ausreizen, wenn dieser noch nicht mal über DSL oder Kabel wirklich zur Verfügung steht? Gut in Sachen LTE ist dies nur deshalb, weil das Shared Medium automatisch mehr Speed für den Einzelnen lässt. So könnten noch immer 10 Leute gleichzeitig 100 Mbit/s nutzen, bei einem Gbit/s. Ansonsten sind die Wahnsinnsangaben an Geschwindigkeiten eher Stimmungsfördernd als nützlich.

 prepaid-flat.net
logo