Video Ident Verfahren bei Vodafone gestartet

Vodafone bietet ab sofort das Video Ident Verfahren für Vertragskunden als neuen Service an. Gleichzeitig dürften die heutigen Vertragskunden die Betatester für Prepaid Kunden ab 1. Juli werden.

Video Ident bei Vodafone gestartet

Ab sofort können Vertragskunden sich bei Vodafone über das Video Ident Verfahren identifizieren. Was man dazu benötigt ist schlicht ein Gerät mit Kamera, ein Ausweisdokument und etwas Zeit zwischen 7 und 23 Uhr. Man gibt seine Daten einem geschulten Mitarbeiter durch, der schickt einemeine TAN per SMS zur digitalen Unterschrift und der Vertrag ist besiegelt. Einer der Vorteile: Pakete für Neukunden können dann beispielsweise auch an eine Packstation geliefert werden. Die zwangsläufige persönliche Annahme entfällt.

Testlauf für die Prepaid Gesetzgebung

Was Vodafone hier verständlicher Weise ein wenig als Service Offensive verkauft dürfte vor allem auch ein erster Test für die Prepaid Gesetzgebung ab Juli sein, die einen Identitätsnachweis verpflichtend macht.

Vodafone Video Ident VerfahrenLöblich ist das Vorgehen dennoch. Anders, als andere Anbieter startet Vodafone das neue Verfahren nicht in letzter Minute, sondern hat Zeit für Optimierungen. Und Vertragskunden die nicht persönlich dem Postboten auflauern wollen profitieren ja tatsächlich.

Frist zur Karten Aktivierung bei Prepaid

Wer später eine Prepaid Karte im Fachhandel kauft, statt im Online Shop oder im Vodafone Shop, wo der Mitarbeiter die Identifizierung übernehmen kann, der bekommt einen Link zum Video Ident Verfahren. Dann sind 14 Tage Frist gegeben, in denen die Identifizierung durchgeführt werden muss. Für uns klingt dies recht praktikabel.

 prepaid-flat.net
logo