Vodafone bietet als erster Anbieter Festnetz Flat in 60 Länder und baut Tarifstruktur um

Sowohl für DSL- als auch für Kabelkunden nimmt Vodafone Anpassungen an den Festnetztarifen vor. Ab dem 9. Oktober stehen neue, interessante Tarifvarianten zur Verfügung. Darunter auch die erste Flat in die Mobilfunknetze von 60 Ländern, die sich in Deutschland buchen lässt.

Neue Tarife

Für jeden Nutzer ist das richtige dabei, im neuen Tarifangebot von Vodafone. So stehen Sprachflats mit Preisen von 4,99 Euro bis 19,99 Euro als buchbare Option bereit. Für nur 4,99 Euro kann in die Festnetze von 25 Ländern telefoniert werden. Diese Euroflat lässt sich erweitern. Für 9,99 Euro wird sie zur Mobile & Euro Flat. Dann sind auch die deutschen Mobilfunknetze abgedeckt.

Für Auslandstelefonie

Wirklich interessant werden die Angebote aber erst bei der Auslandstelefonie. Bereits für 14,99 Euro monatlich lässt sich die Mobile & International Flat buchen. Hier sind alle deutschen Netze und die Festnetze von immerhin 60 Ländern inkludiert. Wer nochmals 5 Euro mehr bezahlt, also 19,99 Euro, der kann zusätzlich auch die Mobilfunknetze der entsprechenden Länder anrufen. Und spätestens wer dies immer wieder nutzt bekommt ein wirklich tolles Preisleistungsverhältnis.

Faire Konditionen und neue Hardware

Vodafone Flatrates in bis zu 60 LänderÄußerst faire finden wir auch die Konditionen. Die Festnetzpakete haben jeweils nur eine Laufzeit von 6 Monaten und können danach monatlich gekündigt werden. Diese Ausgestaltung der Festnetz Tarife als Option ist mehr als kundenfreundlich. Ein festlegen auf Jahre entfällt damit. Dies gilt wohlgemerkt für den genutzten Tarif. Nicht für den Anschluss.

Zumindest DSL Kunden steht auch neue Hardware zur Verfügung Mit der FRITZ!Box 7430 von AVM kommt ein neuer Mietrouter ins Portfolio, der sich für 2,99 Euro monatlich nutzen lässt.

 prepaid-flat.net
logo