VoIP für’s Smartphone: so sparen Sie Telefonkosten

VoIP ist die englische Abkürzung für „Voice over Internet Protocol“ und steht somit für Internettelefonie. Ursprünglich wurde diese Technik für den DSL-Anschluss zuhause entwickelt, doch dank immer schneller werdendem mobilen Internet (mit UMTS und LTE) lässt sich VoIP inzwischen auch genauso gut auf dem Handy oder Smartphone nutzen.

Vorteile der VoIP-Telefonie

Die Vorteile liegen hier auf der Handy:

  • Interne Gespräche grundsätzlich immer kostenlos. Nutzt also zum Beispiel die ganze Familie VoIP mit dem Handy, kann man immer bequem kostenfrei miteinander telefonieren.
  • Doch auch Gespräche ins Festnetz oder andere Netze sind in vielen Fällen deutlich billiger als im normalen Handy-Tarif, entsprechende Flatrates lassen sich auch hier eigentlich immer dazu buchen, sodass Viel-Telefonierer noch einiges sparen können.
  • Eine Festnetznummer im Tarif runden das Profile der VoIP-Anbieter ab.

Beliebteste VoIP-Anbieter in Deutschland

Skype LogoDer vermutlich bekannteste Anbieter von Internettelefonie ist Skype, doch diese Software ist in erster Linie wegen des Instant Messagings bekannt und bietet VoIP für Handys nicht vorrangig an. In diesem Artikel werde ich mich mehr auf die reinen VoIP-Anbieter beschränken, dennoch kann Skype für einige eine interessante Alternative sein. Eine Auflistung der bekanntesten VoIP-Anbieter im deutschen Raum finden Sie nun in der folgenden Tabelle:

Anbieter sipgate bellsip easybell internetcalls
Tarif basic light call basic basic
Grundgebühr keine keine keine keine
Mindestumsatz kein kein kein kein
Vertragslaufzeit keine keine keine keine
Gespräche ins deutsche Festnetz 1,79 ct/min 1 ct/min 0,98 ct/min kostenlos (300 Minuten pro Woche), 0,023 Cent (danach)
Gespräche ins deutsche Mobilfunknetz 14,9 ct/min 14,9 ct/min 9,8 ct/min 19,6 ct/min
Ortsnummer enthalten? ja, kostenlos optional, 5 Euro pro Jahr optional, ein Jahr kostenlos, danach 9,48 Euro pro Jahr nein
Deutsche Festnetz-Flat 8,90 Euro pro Monat für EU Festnetz-Flat 5,99 Euro pro Monat 4,99 Euro pro Monat keine
EU Festnetz-Flat 8,90 Euro pro Monat keine keine keine
Details www.sipgate.de www.bellsip.com www.easybell.de internetcalls.com

App für VoIP-Telefonie auf dem Smartphone

Um den gebuchten Internet-Telefonie-Tarif dann auch mit dem eigenen Smartphone nutzen zu können, muss man ihn natürlich erst einmal auf mobilevoipdem Handy konfigurieren. Hierfür bietet sich die kostenlose App Mobile VOIP an. Diese gibt es für alle wichtigen Smartphone-Betriebssysteme, darunter Apples iOS, Android und Windows Phone von Microsoft.

Konfiguration

Nach der Installation dieser App auf dem Smartphone ist die Einrichtung eines Accounts notwendig, welches mit dem Account des VoIP-Anbieters verbunden werden muss. Mit diesem Account von Mobile VOIP kann man sich schließlich bei der App des Smartphones einloggen und die Anwendung nutzen. Das genaue Vorgehen unterscheidet sich hier von Betriebssystem zu Betriebssystem, die App führt aber bei der Einrichtung durch die einzelnen Schritte und somit ist die Installation denkbar einfach.

VoIP auf dem iPad auch möglich!

Die Internettelefonie mit VoIP bietet auch iPad-Nutzern, deren Tablet eigentlich das Telefonieren nicht unterstützt, eine einfache und günstige Möglichkeit, das Tablet auch für diesen Zweck zu verwenden und somit praktisch den Funktionsumfang in eine nützliche Richtung zu erweitern, da diese Limitierung von Apple aus den Augen vieler keinen Sinn macht. Dank VoIP lässt sie sich endlich leicht umgehen.

VoIP mit Handy: Was zu beachten ist

Zwei Dinge sollte man allerdings bei der Nutzung von VoIP auf dem Handy beachten: Zu allererst entsteht dabei logischerweise ein sehr erhöhtes Datenaufkommen, wer also keine Internetflat hat, sollte VoIP auf keinen Fall verwenden, denn hier entstehen deutlich höhere Kosten als bei „normaler“ Telefonie. Doch auch wer über eine entsprechende Internetflatrate für sein Smartphone verfügt, sollte aufpassen. Nicht alle Anbieter erlauben nämlich die Nutzung von VoIP mit der Flatrate. So findet sich bei Vodafone und der Telekom eine solche Option beispielsweise nur bei einigen wenigen Smartphone-Tarifen, o2 erlaubt VoIP nur im Internetpack L und Base bietet eine derartige Option im Moment sogar überhaupt nicht an.

Fazit

Wer also über eine Internet-Flatrate verfügt, die VoIP erlaubt, sollte sich VoIP auf jeden Fall einmal näher anschauen. Die Internet-Telefonie stellt nämlich in vielen Fällen eine durchaus gleichwertige, aber oftmals auch deutlich günstigere Alternative zur „herkömmlichen“ Telefonie über das Handynetz dar. Wer den richtigen Anbieter findet, kann dadurch die eigene Handyrechnung deutlich senken. Für Viel-Telefonierer bieten sich die Flatrate-Optionen der VoIP-Anbieter an, mit diesen lässt sich noch einmal einiges sparen.

 prepaid-flat.net
logo